글로버메뉴 바로가기 본문 바로가기 하단메뉴 바로가기

논문검색은 역시 페이퍼서치

> 한국독일언어문학회(구 독일언어문학연구회) > 독일언어문학 > 19권 0호

시간의 탈시간화 혹은 근대성의 자아성찰 -토마스 만 Thomas Mann의 『마의 산 Der Zauberberg』

Entzeitlichung der Zeit oder Selbstreflexion der Moderne -Thomas Manns Roman 『Der Zauberberg』

홍길표 ( Kil Pyo Hong )

- 발행기관 : 한국독일언어문학회(구 독일언어문학연구회)

- 발행년도 : 2003

- 간행물 : 독일언어문학, 19권 0호

- 페이지 : pp.107-134 ( 총 28 페이지 )


학술발표대회집, 워크숍 자료집 중 1,2 페이지 논문은 ‘요약’만 제공되는 경우가 있으니,

구매 전에 간행물명, 페이지 수 확인 부탁 드립니다.

6,800
논문제목
초록(외국어)
Die letzte Ha¨lfte des 18. Jahrhunderts in Europa ist durch die fundamentale Vera¨nderung der Vorstellung von Zeit gekennzeichnet. Wenn die Welt vorher von der Kategorie des statischen Raumes beherrscht wurde, dann wird die Zeit ab jetzt eine dominante Rolle spielen, was man als Verzeitlichung der Welt bezeichtnet. Das utopische Zeitbewuβtsein konstituiert in diesem Sinne das Bewuβtsein der Moderne. Das Interesse gilt in diesem Zusammenhang der Gattung Bildungsroman, die das literarische Paradigma der Moderne darstellt, indem sie den Wandel vom Ideal der Perfectio zu dem der Perfektibilita¨t widerspiegelt. Das Ziel vorliegender Arbeit ist es, den am Anfang des 20. Jahrhunderts entstandenen Roman Thomas Manns 「Der Zauberberg」im Zusammenhang mit dem Diskurs der Moderne zu lesen, der meines Erachtens die Auseinandersetzung mit der Gattung Bildungsroman als der modernen, geschichtsphilosophischen Konstrukton darstellt. Dabei gehe ich davon aus, daβ diese Auseinandersetzung auf das allgemeine Krisenbewuβtsein am Anfang der Jahrhundertwende zuru¨ckgefu¨hrt werden sollte, das sich in verschiedenen Bereichen ausdru¨ckt. Thomas Mann bezeichnet seinen Roman als einen Zeitroman in doppeltem Sinn, der nicht nur das innere Bild der europa¨ischen Vorkriegszeit darstellt, sondern auch die Problematik der Zeit thematisiert. Im Hinblick darauf, daβ die Zeit und die Geschichte im Diskurs der Moderne eine von den wichtigen Kategorien darstellt und das Bu¨rgertum, der Tra¨ger dieser modernen Kultur, am Anfang dse 20. Jahrhunderts, in eine Krise gera¨t, wa¨re es fu¨r Thomas Mann notwendig, daβ er an dem `Zeitroman` arbeitet. Dies bedeutet vor allem, daβ wir uns der Zeitproblematik nicht metaphysisch na¨hern sollen. Was uns im Folgenden interessieren soltte, ist also der bewuβtseinsgeschichtliche Aspekt der Zeit, der die Vera¨nderung der Zeitvorstellung im europa¨ischen 20. Jahrhundeert markieren sollte. Ich gehe davon aus, daβ es sich bei dieser Bildungsgeschichte Thoman Manns gerade um die Subversion des Perfektibilisierungsprozesses des Subjekts handelt. In der Welt, in der der Protagonist agiert, ist die Teleologie gebrochen und der utopische Glaube an die Zeit, der den modernen Helden fru¨her beherrschte, ist nicht mehr zu spu¨ren. Die Zeit gilt dort nicht mehr als das Medium, das einst die Steigerungsgeschichte ermo¨glichte. Es geht um die Entzauberung der Zeit. Wenn der deutsche Bildungsroman als die `Antwort auf die Moderne` zu lesen ist, dann la¨βt sich die Bildungsgeschichte Thomas Manns als die `Antwort auf die Antwort auf die Moderne` lesen. 「Der Zauberberg」, ein Abgesang des Bildungsromans, soll in diesem Kontext im Rahmen der Selbstreflexion der Moderne gelesen werden.

논문정보
  • - 주제 : 어문학분야 > 독문학
  • - 발행기관 : 한국독일언어문학회(구 독일언어문학연구회)
  • - 간행물 : 독일언어문학, 19권 0호
  • - 발행년도 : 2003
  • - 페이지 : pp.107-134 ( 총 28 페이지 )
  • - UCI(KEPA) : I410-ECN-0102-2009-850-003798805
저널정보
  • - 주제 : 어문학분야 > 독문학
  • - 성격 : 학술지
  • - 간기 : 계간
  • - 국내 등재 : KCI 등재
  • - 해외 등재 : -
  • - ISSN : 1229-0106
  • - 수록범위 : 1993–2019
  • - 수록 논문수 : 1232