글로버메뉴 바로가기 본문 바로가기 하단메뉴 바로가기

논문검색은 역시 페이퍼서치

> 한국독일언어문학회(구 독일언어문학연구회) > 독일언어문학 > 19권 0호

발라즈와 크라카우어의 20년대 영화문화 비평

Filmkritische Schriften bei Balazs und Kracauer in den 20er Jahren

이상면 ( Sang Myon Lee )

- 발행기관 : 한국독일언어문학회(구 독일언어문학연구회)

- 발행년도 : 2003

- 간행물 : 독일언어문학, 19권 0호

- 페이지 : pp.305-329 ( 총 25 페이지 )


학술발표대회집, 워크숍 자료집 중 1,2 페이지 논문은 ‘요약’만 제공되는 경우가 있으니,

구매 전에 간행물명, 페이지 수 확인 부탁 드립니다.

6,500
논문제목
초록(외국어)
In den zwanziger Jahren der Weimarer Repbulik (1919-32), da der Film die Goldene Zeit erreichte und Film als "Kultur der Massen" verbreitet worden war, kam der Filmjournalismus auch zur Blu¨tezeit. In dieser Zeit wurden die kulturellen Bedeutung und soziale Funktion des neuen Mediums von den Filmkritikern entdeckt. Unter ihnen galten Be`la Bala`zs (1884-1949) aus Ungarn und Siegfried Kracauer (1889-1966) als "serio¨se und unabha¨ngige Kritiker" und haben durch ihre hellsichtigen Rezensionen und Schriften zur Entwicklung der Filma¨sthetik im wesentlichen Teil beigetragen. Be`la Bala`zs, der Kritiker des Wiener `Tags`, hob die kulturelle bedeutung des Films in seinen Bu¨chern, 《Der sichtbare Mensch oder die Kultur des Films》 (1942) und 《Der Geist des Films》 (1930) hervor, indem er mit dem Film den Beginn der "visuellen Kultur" betonte. Durch den Film entdeckte er den Wechsel von der Schriftkultur zur Kultur des "Sehens", wobei nicht nur das Gesicht und der Ko¨rper der Menschen erstmals "sichtbar", sondern auch das Gefu¨hl neben der Vernunft anerkannt wurden. Auβerdem fand er die Internationalita¨t im Film, wo univerale Kommunikation durch die Ko¨rpersprache verwirklicht wird und den Welthumanismus, der u¨ber den Kulturimperialismus hinaus gehen kann. Siegfried Kracauer, der in den zwanziger Jahren fu¨r die `Frankturter Zeitung` schrieb, betrachtete im Grunde den Film als das konservative Medium, weil er von der kapitalistischen Wirtschaftsstruktur abha¨ngig ist, weil er von den groβen Unternehmer der Filmindustrie produziert wird. In `Durchschnittsfilmen` erkannte Kracauer "Tagtra¨ume der Masse", die "ungefa¨hrliche" kurze Illusion der Kleinbu¨rgertums und sah hierin den "Fluchtversuch", der zum Eskapismus tendiert. Seine Filmschriften aus dieser Zeit, wie sie sich in 《Kino, 1974》, 《Das Ornament der Masse, 1963》und 《Der verbotene Blick, 1992》zeigen, sind als Gesellschaftskritik an damaligen Kulturpha¨nomena zu lesen. Bala`zs` Schriften in den 20er Jahren sind zwar hauptsa¨chlich auf den Stummfilm gerichtet und wurden wegen des fragmentarischen Charakters kritisiert, aber verlieren ihern Wert nicht in dem Sinne, dass sie die Filma¨sthetik der Nachfolger nachhaltig beeinflusste. Spa¨ter, im amerikanischen Exil erbrachte Kracauer fruchtbare Leistungen in seinen soziopsychologischen Kritiken an den deutschen Filmen in der Weimarer Republik, 《From Caligari zu Hitler》(1947). Zudem in den sechziger Jahren wurden Kracauers ideologiekritische Filmschriften als Vorbild fu¨r die Zeitschrift "Filmkritik" angesehen.

논문정보
  • - 주제 : 어문학분야 > 독문학
  • - 발행기관 : 한국독일언어문학회(구 독일언어문학연구회)
  • - 간행물 : 독일언어문학, 19권 0호
  • - 발행년도 : 2003
  • - 페이지 : pp.305-329 ( 총 25 페이지 )
  • - UCI(KEPA) : I410-ECN-0102-2009-850-003798729
저널정보
  • - 주제 : 어문학분야 > 독문학
  • - 성격 : 학술지
  • - 간기 : 계간
  • - 국내 등재 : KCI 등재
  • - 해외 등재 : -
  • - ISSN : 1229-0106
  • - 수록범위 : 1993–2020
  • - 수록 논문수 : 1242