글로버메뉴 바로가기 본문 바로가기 하단메뉴 바로가기

논문검색은 역시 페이퍼서치

> 한국괴테학회 > 괴테연구 > 10권 0호

낯선 거울에 비추어 보는 나의 모습 - 괴테의 『 서 동시집 』 에 나타난 이국적 모티프의 시적 기능 -

Zusammenfassung : Das Selbst - Bild , gefunden im fremden Spiegel : Die poetische Funktion der exotischen Motive in West - oestlichem Divan von Goethe

안문영 (Mun Yeong Ahn)

- 발행기관 : 한국괴테학회

- 발행년도 : 1998

- 간행물 : 괴테연구, 10권 0호

- 페이지 : pp.5-29 ( 총 25 페이지 )


학술발표대회집, 워크숍 자료집 중 1,2 페이지 논문은 ‘요약’만 제공되는 경우가 있으니,

구매 전에 간행물명, 페이지 수 확인 부탁 드립니다.

6,500
논문제목
초록(외국어)
In den neuen Diuan-Forschungen wird die Grundhaltung Goethes in der Rezeption der fremden Kultur nachdru¨cklich positiv gewu¨rdigt. Die orientalischen Motive, die Goethe in die Form sowie in den Themenkreis des Diuan-Zyklus aufgenommen hat, stellen weder die bloße Nachahmung des Fremden noch den exotischen Geschmack des alten Dichters dar. Sie ergeben sich vielmehr aus den weltoffen besonnenen Bemu¨hungen Goethes, die dichterische Welt des Orients wissenschaftlich zu verstehen und sie sich poetisch anzueignen. Dabei zeigt Goethe, der gerne eine geistige Orientreise zu unternehmen gedachte, jedoch sein Selbstbewußtsein auf die europa¨ische Tradition der Verskunst gegru¨ndet. Wie Wolfgang Kayser statistisch feststellt, sind `der vierhebige Trocha¨us` und `die vierzeilige Stophe` die dominierenden Formelemente, die die einzelnen Gedichte des Diuan-Zyklus in einem `organischen Band` einheitlich zusammenhalten. Eben dort, wo Goethe das Reimgefu¨ge der Gasele in seinen Vers einzufu¨hren scheint, zeigt er sich schwankend zwischen dem hinreißenden Reiz der unendlichen Wiederholung des gleichen Reims und dessen Ablehnung. Die Reimstruktur des Gedichtes Nachbildung() ist z.B. durch die Verlegung des Paarreims von den Anfangsversen zu den Ausgangsversen gekennzeichnet und weicht dadurch von dem eigentlichen Reimschema der Gasele ab. Diese Endstellung des Paarreims scheint fu¨r das Spruchgedicht, dessen Charakter dem ganzen Diuan-Zyklus zugrunde liegt, angemessen zu sein, so daß die Aussage des Gedichtes an der SchluBstelle eindrucksvoll ausgepra¨gt wird. Das Gedicht Ho¨chste Gunst () stellt ein eklatantes Beispiel dafu¨r dar, daß darin die Wiederholung eines Reims durch die vierzeilige Einheit gegliedert wird (abab/cbcb/dbdb/db). Der europa¨ische Versbau ist in diesem Gedicht mit dem orientalischen Reimschema verschmolzen. Wie die Gaselform werden auch die thematischen Motive aus der orientalischen Welt nicht nur aufgenommen, sondern vielmehr variiert. So erfa¨hrt z.B. das Motiv `Feuertod des Schmetterlings`, das Hafis in einer Gasele gestaltete, eine tiefgreifende Veranderung des geistigen Gehaltes im Gedicht Seelige Sehnsucht (). Bei Hafis ist der Feuertod die Metapher fu¨r die Verwandlung der leidenschaftlichen Liebe in die Flamme, wa¨hrend dergleiche bei Goethe die Metapher fu¨r die Vereinigung mit dem Licht des ho¨heren Geistes darstellt, das erst in der nu¨chternen Ka¨lte der Nacht erkannt wird. So ist das Feuertodmotiv das Selbst-Bild, das Goethe im fremden Spiegel gefunden und durch seinen eigenen Spiegel wieder aufscheinen la¨ßt.

논문정보
  • - 주제 : 어문학분야 > 독문학
  • - 발행기관 : 한국괴테학회
  • - 간행물 : 괴테연구, 10권 0호
  • - 발행년도 : 1998
  • - 페이지 : pp.5-29 ( 총 25 페이지 )
  • - UCI(KEPA) : I410-ECN-0102-2008-850-001122769
저널정보
  • - 주제 : 어문학분야 > 독문학
  • - 성격 : 학술지
  • - 간기 : 연간
  • - 국내 등재 : KCI 등재
  • - 해외 등재 : -
  • - ISSN : 1229-7127
  • - 수록범위 : 1984–2019
  • - 수록 논문수 : 470