글로버메뉴 바로가기 본문 바로가기 하단메뉴 바로가기

논문검색은 역시 페이퍼서치

> 한국괴테학회 > 괴테연구 > 10권 0호

카프카의 『 가장의 근심 』 에 나타나는 괴테의 형상미학

Zusammenfassung : Goethes Morphologie und aesthetische Moderne : Zur Gestalt - AEsthetik Goethes in Kafkas Erzaehlung " Die Sorge des Hausvaters "

장혜순 (Hye Sun Chang)

- 발행기관 : 한국괴테학회

- 발행년도 : 1998

- 간행물 : 괴테연구, 10권 0호

- 페이지 : pp.129-148 ( 총 20 페이지 )


학술발표대회집, 워크숍 자료집 중 1,2 페이지 논문은 ‘요약’만 제공되는 경우가 있으니,

구매 전에 간행물명, 페이지 수 확인 부탁 드립니다.

6,000
논문제목
초록(외국어)
Wie keinem Autor des 20. Jahrhunderts ist es Kafka gelungen, Goethes naturwissenschaftliche Weltanschauung seinem dichterischen Schaffen dienstbar zu machen. Was Kafka mit Goethe entscheidend verbindet, ist vor allem die physiognomische Sehweise. Kafka, der die Krise der Moderne sta¨ndig bedacht hat, stellt das jahrhundertalte Credo der klassischen Mimesistheorie in Frage und betrachtet die Antwort darauf als davon abha¨ngig, ob das alte Ideal der Objektivita¨t grundlos ist. Dabei wird nicht nur anerkannt, daß der Wirklichkeitsbezug der Sprache problematisch geworden ist und neu bestimmt werden muß. Wichtiger ist, was schon Goethe feststellte - daß das Leben nicht unmittelbar zur Erscheinung kommt, sondern mittelbar in der Form der Verhu¨lltheit. Erst mit der Forderung an die Dichtung, das Wesen hinter den Erscheinungen und das Innere des Lebens zu erfassen, erha¨lt die Physiognomie, die in das Innere, das sonst nicht zu fassen wa¨re, weist, reale Geltung. Mit dem Postulat des die Oberfla¨che der Realita¨t durchdringenden Blicks nimmt Kafka Bezug auf Goethes Morphologie, die die moderne Anschauungsform antizipiert hat: Goethe versteht die Gestalt als Inbild des Lebendigen, das die Natur nach dem Gesetz der Metamorphose, Polarita¨t und Steigerung, bildet. Was Goethe in seiner Morphologie als Gestalt-Begriff explizit fornmliert, wird bei Kafka in seinem a¨sthetischen Konzept der Erza¨hlung 『Die Sorge des Hausvaters』 im Wortsinne augenfa¨llig. Der Leser lernt zuna¨chst den Namen Odradeks und dessen merkwu¨rdiges Aussehen kennen. Ein paar Bemerkungen berichten u¨ber sein Leben. Nun weiß der Leser, daß es ein Lebewesen gibt, das Odradek heißt, und daß er seinen Wohnsitz mit keinem bestimmten Ort verbindet, aber der Sinnzusammenhang der ganzen Geschichte Odradeks bleibt ihm verborgen. Hier werden zwei Grunderfahrungen der literarischen Moderne apostrophiert: erstens, Odradek scheint sich dem Versuch diskursiver Deutungen zu versagen, weil der Name Odradek auf ein konkretes Individuum verweist, nicht auf ein exemplarisches. Damit wird die Lesbarkeit von Odadek als Text selbst in Frage gestellt. Und zweitens: Was die Metapher des "unbestimmten Wohnsitzes" bedeutet, ist - mit den Women Manfred Franks - eine Allegorie der "unendlichen Fahrt", die mit der Allegorie des "unendlichen Textes" korrespondiert: Text als Bewegung. So hat Kafka dem Leser eigentlich kein System der literarischen Signifikate anzubieten. Kafkas Legitimation als Dichter liegt auf der Signifikantenebene. Um die hermetische Bilderwelt Kafkas zu interpretieren, ist es darum erforderlich, die Tatsache festzuhalten, daß die Oberfla¨che in die Tiefe weist. Beleg dafu¨r, daß Goethes physiognomische Sehweise in Kafkas Doppeloptik ihr Paradigma hat. Die negative Physiognomie ha¨lt Kafka fu¨r die einzige Mo¨gklichkeit, den a¨sthetischen Sinn unter den Bedingungen der Moderne zu vermitteln. Er erkla¨rt die ruhelose Flaneur-Haltung Odradeks fu¨r eine Allegorie, die sich als eine Sehnsucht nach der Form umschreiben la¨ßt. "Die Sorge des Hausvaters"kann als eine theoretische Selbstreflexion der Poesie verstanden werden, die sich in erza¨hlerische Anschaulichkeit der Gestalt-A¨sthetik Goethes kleidet.

논문정보
  • - 주제 : 어문학분야 > 독문학
  • - 발행기관 : 한국괴테학회
  • - 간행물 : 괴테연구, 10권 0호
  • - 발행년도 : 1998
  • - 페이지 : pp.129-148 ( 총 20 페이지 )
  • - UCI(KEPA) : I410-ECN-0102-2008-850-001122714
저널정보
  • - 주제 : 어문학분야 > 독문학
  • - 성격 : 학술지
  • - 간기 : 연간
  • - 국내 등재 : KCI 등재
  • - 해외 등재 : -
  • - ISSN : 1229-7127
  • - 수록범위 : 1984–2019
  • - 수록 논문수 : 470