글로버메뉴 바로가기 본문 바로가기 하단메뉴 바로가기

논문검색은 역시 페이퍼서치

> 한국괴테학회 > 괴테연구 > 21권 0호

소설이론의 소설 「루친데」 연구

Lucinde als Roman der Romantheorie

최문규 ( Moon Gyoo Choi )

- 발행기관 : 한국괴테학회

- 발행년도 : 2008

- 간행물 : 괴테연구, 21권 0호

- 페이지 : pp.141-167 ( 총 27 페이지 )


학술발표대회집, 워크숍 자료집 중 1,2 페이지 논문은 ‘요약’만 제공되는 경우가 있으니,

구매 전에 간행물명, 페이지 수 확인 부탁 드립니다.

6,700
논문제목
초록(외국어)
Schlegels einziger Roman Lucinde gilt als Roman der fruhromantischen Romantheorie par excellence, dessen Form fast wie eine Mischung von Schlusselroman und Kunstroman ist, wie W. Benjamin einmal A. Bretons Roman Nadja so genannt hat. Obwohl der Inhalt des Romans die fruhromantische Liebesauffassung beschreibt, lasst sich doch zugleich auch die fruhromantische Romantheorie als Hauptinhalt des Romans ablesen. Uberblickt man die Rezeptionsgeschichte der Lucinde, so kann man leicht feststellen, dass sie eine ungluckliche, unrechte Kritik erfahren hat. Vor allem zeigten Schiller und Hegel die unverhohlene Feindseligkeit gegenuber der "formlosen, bewußtlosen Poesie" der Fruhromantik. Sie behielten die konservative asthetische Perspektive, d.h. den Geist der Kongruenz von Literatur und Wirklichkeit, Form und Inhalt im Auge. Aber es ist die bedeutsame Errungenschaft der Fruhromantik, dass sie nicht nur gesellschaftlich-moralische Ordnungen und Werte uber den Haufen wirft, sondern auch asthetisch-innovative Formen experimentiert, die erst nach einem Jahrhundert in den modernen Kunstwerken von Avantgarde und Expressionismus zu finden sind. Die Lucinde als "asthetische Ungeheuerlichkeit bzw. Mißgeburt" oder "asthetischer Frevel" wird eigentlich durch das Prinzip von Chaos, Verwirrung und Phantasie konstruiert, deren asthetische Form nichts anderes als die Arabeske ist, die in Schlegels Schrift Gesprach uber die Poesie so mehrmals betont ist. Sowohl durch die Mischung der verschiedenen Formen wie Essay, Dialog, Reflexion, Erzahlung, Brief etc., als auch durch die allegorische Sprache und Figuration wird die fruhromantische Romantheorie im Roman selbst dargestellt und thematisiert. Dies entspricht gerade der Selbstbespiegelung der Poesie, d.h. der Poesie der Poesie. Die Lucinde hat insofern eine enorme antizipatorische Kraft, als sie ihrer Anlage und Gestalt nach verschiedenen Romanen des 20. Jahrhunderts naher verwandt ist. Hatte man doch fruher ihre modernen asthetischen Aspekte gefunden und anerkannt, so hatte sie mehr Einfluss auf Produktion und Rezeption der Kunst ausuben konnen.

논문정보
  • - 주제 : 어문학분야 > 독문학
  • - 발행기관 : 한국괴테학회
  • - 간행물 : 괴테연구, 21권 0호
  • - 발행년도 : 2008
  • - 페이지 : pp.141-167 ( 총 27 페이지 )
  • - UCI(KEPA) : I410-ECN-0102-2009-850-019904722
저널정보
  • - 주제 : 어문학분야 > 독문학
  • - 성격 : 학술지
  • - 간기 : 연간
  • - 국내 등재 : KCI 등재
  • - 해외 등재 : -
  • - ISSN : 1229-7127
  • - 수록범위 : 1984–2019
  • - 수록 논문수 : 470