글로버메뉴 바로가기 본문 바로가기 하단메뉴 바로가기

논문검색은 역시 페이퍼서치

> 서울대학교 인문학연구원 > 인문논총 > 6권 0호

Hegel의 시간론(時間論) -특(特)히 그의 역사철학적(歷史哲學的) 맥락(脈絡)에서 고찰(考察)된-

Das Problem DER Zeit in DFR Geschichtsphilosphie Hegels

이상철 ( Sang Chul Lee )

- 발행기관 : 서울대학교 인문학연구원

- 발행년도 : 1981

- 간행물 : 인문논총, 6권 0호

- 페이지 : pp.105-129 ( 총 25 페이지 )


학술발표대회집, 워크숍 자료집 중 1,2 페이지 논문은 ‘요약’만 제공되는 경우가 있으니,

구매 전에 간행물명, 페이지 수 확인 부탁 드립니다.

6,500
논문제목
초록(외국어)
Bedeutung und Begriff der Zeit im Hegelschen Denken sollen interpretiert werden. Diese Aufgabe wird folgenderweise abgeschnitten: 1. Einleitung 2. Die Erorterung von Zeit in der Naturphilosophie Hegels 3. Heideggers Kritik vom Begriff der Zeit bei Hegel 4. Geist und Zeit……Versuch einer Kritik, mit Hinblick auf die Untersuchungen Heideggers uber das Wesen der Zeit bei Hegel 5. Geschichte und Zeit…… die Zeit als der Begriff, der da ist Die entscheidenden Stellen, an denen Hegel die Zeit behandelt, finden sich in der Naturphilosophie, in der Phanomenologie des Geistes und im ersten Band der Vorlesungen uber die Philosophie der Weltgeschte (Die Vernunft in der Geschichte). Diese Stellen sollen einer eingehenden Untersuchung unterzogen werden. An allen anderen Stellen, wo die Zeitproblematik in Hegels Werk noch auftritt, findet sie nur beilaufige Erwahnung. Martin Heidegger ("Sein und Zeit", 1. Haifte, im "Jahrbuch fur Philosophie und phanomenologische Forschung", Band Ⅷ, HalIe, 1927) geht von der Hegelschen Erorterung in der Naturphilosophie der Enzyklopadie aus und weist nach, dass die Zeit bei Hegel als eine blosse Folge von Jetzt-Punkten aufgefasst wird; d. h. im Zusammenhang der Ontologie Heideggers, dass sie "sich ganz in der Ricbtung des vulgaren Zeitverstand-nisses bewegt". Damit aber bleibt nach Heidegger fur Hegel gerade die volle Struktur der Zeit verborgen, deren Aufhellung eines der Hauptanliegen von Heideggers Hauptwerk ist. Die Problematik von Zeit und Geschichte, die Hegel in der Phanomenologie des Geistes so stark bewegt hat, ist von Heidegger nicht vollig erortert. Bei Hegel, heisst das zusammenhangende Ganze Begriff. Weiche Beziehungen dann zwischen dem Begriff und der Zeit besthehn? Hegel erklart: "Die Zeit ist der Begriff selbst, der do ist." Dieser Satz wird von Alexandre Kojeve folgendermassen interpriert: die Zeit ist also der Mensch in seiner umfassenden empirischen, d.h. raumlichen Wirkklichkeit: die Geschichte-des-Menschen-inder-Welt. Nach Hegel gibt es also nur dort, wo es Geschichte gibt.

논문정보
  • - 주제 : 인문과학분야 > 기타(인문과학)
  • - 발행기관 : 서울대학교 인문학연구원
  • - 간행물 : 인문논총, 6권 0호
  • - 발행년도 : 1981
  • - 페이지 : pp.105-129 ( 총 25 페이지 )
  • - UCI(KEPA) : I410-ECN-0102-2012-350-002384541
저널정보
  • - 주제 : 인문과학분야 > 기타(인문과학)
  • - 성격 : 학술지
  • - 간기 : 계간
  • - 국내 등재 : KCI 등재
  • - 해외 등재 : -
  • - ISSN : 1598-3021
  • - 수록범위 : 1976–2020
  • - 수록 논문수 : 919