글로버메뉴 바로가기 본문 바로가기 하단메뉴 바로가기

논문검색은 역시 페이퍼서치

독어독문학(구 독일문학)검색

Koreanische Zeitschrift fur Germanistik


  • - 주제 : 어문학분야 > 독문학
  • - 성격 : 학술지
  • - 간기: 계간
  • - 국내 등재 : KCI 등재
  • - 해외 등재 : -
  • - ISSN : 1226-8577
  • - 간행물명 변경 사항 : 독일문학(~2017)-> 독어독문학(2018~)
논문제목
수록 범위 : 36권 0호 (1986)

독일낭만주의희곡

김광요 ( Kwang Yo Kim )
5,400
키워드보기
초록보기
Im Drama ie Ehe des Herrn Mississippi$quot; von Friedrich Darrenmatt geht es um die Darstellung der Gegenwart, Der Begriff der Gegenwart ist eigentlich sehr veranderlich and unbestimmt. Ob solche Gegenwart auf der Buhne wirklich gezeigt werden kann, wie Gottfried Benn erwahnt hat, ist ein aktuelles Problem and zugleich eine schwierige Aufgabe, die Durrenmatt in diesem Theater lost. Friedrich Durrenmatt hat in Theater-Schriften and Reden$quot; folgendes gesagt; ie Buhne stellt fur mich nicht ein Feld fur Theorien, Weltanschauungen and Aussagen, sondern ein Instrument dar, dessert Moglichkeiten ich zu kennen versuche, indem ich damit spiele.$quot; Aus diesem Grunde kann Freidrich Durrenmatt apes darstellen, was er auf der Buhne darstellen michte. Mit der Darstellung der Gegenwart hat F. Durrenmatt einen neuen Versuch gemacht. Um die private Frage zu Risen, projiziert er sie auf der Gesellschaft. Man kann dafur einige gute Beispiele in diesem Theater finden. Mississippi will sein privates Problem, das er in der Kindheit gehabt hat, durch das Gesetz Mosis lbsen, and Saint-Claude auch durch den marxistischen Kapitalismus. Von diesem ProzeB werden ihre private Probleme endlich in eine Ideologie verwandelt. Auf der anderen Seite des neuen Versuchs ist Jbelohe als Christ an der gesellschaftlich unzersttirten Wand gescheitert, die sich in diesem Theater als Mississippi, Saint-Claude and Anastasia zeigt. Daher wird Tbelohe einfach in eine Narrengestalt verwandelt, Die Rolle der vier Figuren gibt den Zuschauern einen starken Eindruck, aber sie stelltnicht nur die gesellschaftliche Frage, sondern such die wesentliche Frage, sondern auch die wesentliche Frage der Men schen in der Welt. Zugleich gibt die Rolle der vier Figuren dem Theater zwei Strukturen.

낭만주의 소설 " Heinrich von Ofterdingen "

김기도 ( Ki Do Kim )
6,000
키워드보기
초록보기

20세기초 독일연극의 서사극적 요소와 동양연구

김기선 ( Ki Son Kim )
5,500
키워드보기
초록보기

Georg Buchner 의 작품 <단톤의 죽음> 에 나타난 희곡형태의 개형과 폐형

김종희 ( Chong Hi Kim )
5,300
키워드보기
초록보기
5,600
키워드보기
초록보기
Das F1oB der Medusa$quot;, das 1940-43 in der Schweiz, nach der Flucht Georg Kaisers aus Deutschland im Jahre 1938, geschrieben wurde, ist das letzte soziale Drama des Dichters. Dieses Drama enthalt trotz Beibehaltung alter expressionistischen Stilmerkmale nicht mehr die Hoffnung auf den euen Menschen$quot;. Denn die Realitat der Exilzeit entfernte sich immer weiter von den Ideen Georg Kaisers and griff tief in sein Dasein ein. Demnach wird Kaisers Vision von der Erneuerung des Menschen in Frage gestellt and letzten Endes durch den endgultigen Verzicht auf den neuen Menschen ersetzt, Von dem Idealismus der fruheren Werke der expressionistischen Periode ist in diesem Drama nichts mehr zu finden, Auch in den fruheren sozialen Dramen, wie on morgens bis mitternachts$quot;, as-Trilogie$quot; and ats? laBt sich die pessimistische Weltanschauung Georg Kaisers erkennen, Aber in diesen Dramen der Hauptschaffensperiode wurden die realen sozialen Phanomene, wie der Scheincharakter des Geldes, die Industrialisierung der modernen Gesellschaft and die Kommunikationslosigkei der Menschen kritisiert oder negiert, wahrend sich hier im IoB der Medusa$quot; die Kritik auf das gesamte Dasein des Menschen and die game moderne Welt bezieht. In der fruheren Schaffensperiode war die LTberwindung der technisch orientierten Gesellschaft eine grundlegende Voraussetzung fur die rneuerung des Menschen$quot;, Und trotz der vblligen Ablehnung der modernen, industrialisierten Welt blieb der Glaube des Dramatikers an die im Menschen a priori enthaltene Gute im wesentlichen erhalten, Aber in diesem spaten Drama sind diese Gute des Menschen .und die ursprung lich vorhandene Humanitat dieser Welt vbllig verlorengegangen. Kaiser hat auch im 1oB der Medusa` versncht, in der Figur llan$quot; den euen Menschen$quot; zu gestalten and die rneuerung$quot; der anderen Menschen zu verwirklichen. Aber diese Hauptfigur ist an der antagonistisch ihr gegenuberstehenden Wirklichkeit gescheitert and hat sich letzten Endes selbst vernichtet. Die Suche nach dem euen Menschen$quot; ist damit vergeblich geworden, Der ehemalige Idealist hat hier die utopische Vision von der Erneuerung des Menschen and der idealistischen Gesellschaft vdllig pessimistisch gestaltet, and das Drama hat am Ende nur den endgultigen Verzicht auf den euen Menschen$quot; dargestellt. Wie ist es dazu gekommen? Das Gefuhl der existentiellen Entwurzelung wahrend der Exilzeit, die politischen and geschichtlichen Ereigaisse der Zeit, and besonders sein Verhaltnis zum Dritten Reich haben den tiefen Pessimismus des Dichters in den letztn Jahren ausgeltst. Aber dieser extreme, fast nihilistische Pessimismus tritt erst im Spatwerk deutlich auf and ist kein reprasentatives, wesentliches Merkmal fur das Gesamtwerk Georg Kaisers,

카프카의 작품에 나타난 Hunger-Motiv

박병덕 ( Byoung Duk Park )
5,400
키워드보기
초록보기
Franz Kafka ist ein Dichter, der immerfort nach der Wahrheit sucht, veil die Wahrheit fur ihn das Leben selbst ist. Er halt das alltiigliche Leben fir eine Lnge, Er glaubt, daB er nur in der Literatur den Weg zur Wahrheit finders kann. Er entsagt deshalb dem alltaglichen Leben and sich opfert einzig fur die Literatur auf. Die Wille Kafkas, daB er all die Lnge ablehnen and nach der Wahrheit suchen will, wird durch das Hunger-Motiv in seinem Werg bildlich gestaltet. Das Hunger-Motiv durchzieht ja fast das gesamte Werk Kafkas. In einigen Werken spielt dieses Motiv eine hervorragende Rolle. In dex Verwandlung$lt; wendet sich Gregor Samsa in seiner Ungezieferexistenz fast, mit Widerwillen von dem fruheren Lieblingsessen ab. Er sucht den eg zu der ersehnten unbekannten Nahrung$quot; and glaubtihn durch die Musik zu finders. Der Hungerkunstler in einem Hungerkunstler$lt; vollbringt seine erstaunlichen Hungerleistungen, weil er nicht die Speise finders konnte, die ihm schmeckt. Auch der Hund in )Forschungen eines Hundes$lt; hungert freiwillig, m zur Wahrheit zu kommen, aus dieser Welt der Luge, wo sich niemand findet, von dem man Wahrheit erfahren kann.$quot; Wie Gregor Samsa sucht der Hund den eg zu der unbekannten Nahrung$quot; and glaubt ihn durch die Musik zu finders. Das Hunger.Motiv steht mit dem Bild von der Nahrung im engen Zusammenhang. Das Wort ?Hunger$quot; enthalt in sich Doppelsinn: Fasten and Verlangen. Hunger bedeutet einerseits die Ablehnung der Nahrung, aus der diese Welt der Luge besteht. Hunger bedeudet andererseits das starke Verlangen nach der unbekannten Nahrung, aus der die Welt der Wahrheit besteht. Fur Kafka gibt es nur zweierlei: Wahrheit and Liige, Das HungerMotiv stammt gerade aus dieser Erkenntnis der gegensatzlichen Welt. Die Helden in den oben erw httt n Werken le nendie, die e Welt erhaltende Nahrung ab, weil diese Welt nur durch Luge weiterbestehen kann. Endlich essen sie gar nichts, Und sie hungern nach der unbekannten Nahtung, n mlich nach der Wahrheit. Fur Kafka ist die Wahrheit doch ein Geheimnis, das weder mitteilbar noch erklarbar ist. Daher gleicht Kafkas Dichtung einer Expedition ins unbekannte and wohl niemals zu erreichende Land. Die Helden im Werk Kafkas, die einmal den lebenserhaltenden Betrug der sinnlichen Welt durchschaut haben, mussen nach einer ganz anderen LebensmSglichkeit streben. Sie kSnnen sich doch unit keinem Ausweg in dieser Welt zufriedengeben, weil sie einsehen, ilaB diese Welt nur durch Lnge weiterbestehen kann. SclilieLilich gehen sie zugrunde. Aber ihr Tod ist nicht nur sinnlose Vernichtung, sondern ein befreindes Erkennen, denn im Tod sind sie vom der Herrschaft aller Lfige befreit. Kafkas literische Intention besteht wohl darin, den Leser zu erwecken. Die Wahrheit immer wieder zu silchen, ist uns auferlegt, wenn wir einmal durch sein Werk erkennen, daLi diese Welt durch Lfige besteht.

Heinrich Boll 의 에 있어서 " Aussteigen " 의 의미

서용좌 ( Yong Jwa Suh )
6,200
키워드보기
초록보기
Dieser Aufsatz soil die Bedeutung des ussteigens$quot; Walter Fendrichs in Heinrich B811s Erzahlung as Brot der fruhen Jahre$quot; (1965) zum Inhalt haben. Im ersten Abschnitt des Aufsatzes werden Bolls Ansichten uber die Nachkriegsjahre beleuchtet, in denen die Hungrigen mit immer weniger Brot auskommen muBten, die Gesattigten aber, gerade durch die Wahrungsreform, ihr Verm~gen vermehren konnten. Im zweiten Abschnitt wird as Brot der fruhen Jahre$quot; inhaltlich sowie konstruktionsmaBig kurz eingefuhrt. Im Verlauf eines Montags im Marz 1955 blickt der Ich-Erzahler, Walter Fendrich, auf sein games Leben zuruck, wobei diese Ruckblende nicht chronologisch ablauft: seine Schulzeit, seine Lehrlingszeit in der Stadt, seine Jahre als Angestellter bei Wickweber. Die Existenz eines durchschnittlichen Menschen mit durchschnittlichen Ambitionen and durchschnittlichem Sonntagsglauben verandert sick durch die Faszination einer Liebe auf den ersten Blick, so daB er aus dem Zug, dem angenehmen Leben, aussteigt. Im dritten Abschnitt wird eins der Schlusselmotive Bolls, das tot$quot;, analysiert; dies fungierte auch schon in fruheren Werken haufig als Leitmotiv, z. B, in ie Botschaft$quot;, er Mann mit den Messern$quot;, ein Onkel Fred$quot; and auch in dem Hbrspiel um Tee bei Dr. Borsig.$quot; Wer physisch Hunger leidet, kann such den geistigen Hunger nicht sullen. Dem Brot wird folglich neben der Bedeutung des Nahrungsmittels ein ubersinnlicher, symbolischer Wert verliehen; in Fendrichs Vorstellung hat das rot$quot; zugleich die Funktion einer grundlegenden echnungseinheit$quot;. Das Brot, as Zeichen der Bruderlickeit, des Friedens, sogar der Frefheit$quot;(Frankfurter Vorlesungen), wird damit zum Symbol des gerechten Lohns im realen Alltagsleben. Der vierte Abschnitt behandelt das Hauptthema dieser Analyse: das ussteigen aus dem passablen Leben$quot;. Im Hintergrund stehen der Nihilismus, die inneren Verwustungen Fendrichs and vor ahem sein Nicht-vergessen-kt~nnen: Hunger, HaB and Einsamkeit jener ruheren Jahre$quot; begleiten ihn fur immer, Das Vertrauen zu seinem Vater, der mit der Lebensvorstellung seines Sohnes nicht restlos einverstanden war, and das Erwachen durch die zweckfreie Liebe veranlassen Fendrich zur Erforschung seines Gewissens. Er begreift die Geschaftspraktiken Wickwebers, der fromm u n d schuftig sein konnte, and die Hartherzigkeit Ullas, seiner Quasi-Verlobten. Aus diesen Erkenntnissen resultiert seine Sypathie mit denen, die von den Gesattigten entrechtet werden. Nur ,y durch das ussteigen$quot; kann er sein Solidaritatsgefuhl mit den Leidenden bewahren and einen privaten Raum fur humane Werte gewinnen: Er istj nicht mehr ein eibungslos funktionierendes Glied$quot; in der Maschinerie`; des moderen Lebens. Im letzten Abschnitt wird das Fazit dieser Untersuchung gezogen. as Brot der fruhen Jahre$quot; ist als Ansatz der schriftstellerischen Versuche Bulls zu verstehen, die Mdglichkeiten individuellen Glucks and menschlicher Selbstverwirklichung zu gestalten. Das ussteigen$quot; Fendrichs hat sich als sein Durchbruch zur Humanitat erwiesen. Diese Abkehr vom ormalen$quot; k8nnte a`Is Vorwegnahme der Leistungsverweigerung in spateren Btlllschen Werken gesehen werden. Trotz der Resignationszuge ist dieses Ausbrechen nicht ohne Hoffnung, da der Leser mit Fendrich eine Spur von Reue$quot; empfindet.

Novalis 의 동화관과 동화 「Hyazinth und Rosenblute」 에 반영된 그 실제

이관우 ( Kwan Woo Lee )
5,100
키워드보기
초록보기
In den rbeiten von Novalis rind literarisches Programm and poetische Gestalt eng verbunden. Der Leser sollte deshalb mit der literarisrhgeschichtsphilosophischen Theorie von Novalis vertraut sein, wenn er seine literarischen Werke verstehen will. Auch seine Marchen hat Novalis von seinem Marchenbegrff her komponiert and von diesem theoretischen Begriff her Bind sie zu verstehen. Novalis wendet sein literarisches Programm auf seine poetischen Werke grundlich an, and deshalb setzt er zum Verstandnis; dal3 die Leser seine literarische Ansicht kennen, Weil seine Marchen such auf Grund von .seinem Marchenbegriff bestehen, muB man seine Marchen in Bezug auf diesen Begriff verstehen. Novalis sieht im Marchen den Htlhepunkt aller dichterischen Gestalten and glaubt im Marchen am besten seine Gemutsstimmung ausdrucken zu konnen. Novalis` Begriff von Marchen hangt direkt mit seinem Geschichtsverstandnis zusammen. Dies Geschichtsverstandnis ist triadisch strukturiert: (1) ein chaotischer, kindlich unschuldiger Urzustand der Menschheit, in dem sich Natur and Geisterwelt im Einklang befanden (2) die gegenwartige Epoche der Entzweiung and Entfremdung (3) am Ende das vernunftige Chaos, der wiedergefundene Einklang von Geist, Mensch and Natur auf hoherer Stufe. Nach Novalis ruft das Marchen eine Ahnung des Urzeitzustands hervor, indem es Natur and Geisterwelt in wunderlicher Vermischtheit wie ein Traumbild ohne Zusammenhang vorzeigt. Da das ersehnte $quot;goldene Zeitalter$quot; auf einer h8heren Ebene jenen Einklang der Urzeit wiederherstellen soll, ist das Mrchen ein geeignetes Medium auch fur die Vision des knnftigen Weltzustand. Novalis behauptet, das echte N.archen miisse zugleicli prophetische Darstellung, idealische Darstellung and absolut notwendige Darstellung sein, and der echte Marchendichter sei ein Seher der Zukunft, In einem echten Marchen musse apes wunderbar, geheimnisvoll and unzusammenhangend sein, and die ganze Natur musse auf eine wunderliche Art mit der ganzen Geisterwelt vermischt sein. Der bis jetzt geschilderte Marchenbegriff von Novalis spiegelt sich besonders gut im Werk $quot;Das Marchen von Hyazinth and Rosenblute$quot; wider. Als Kunstmarchen bietet dieses Marchen eine hShere Idealwelt dar, indem es viele Volksmarchenmotive bewahrt: selbstverstandliche Kommunikation des Marchenhelden and der Naturwesen; Ausreise des isolierten Helden in die Welt and das glnckliche Ende, das den Zustand des Mangels beseitigt Die drei Stationen des Marchenhelden entsprechen dem Marchenbegriff von Novalis auf Grund seines Geschichtsverstandnisses: (a) aus dem harmlosen Leben ohne BewuBtsein, wo ihm eine spielerisch kindliche Vertrautheit mit der Natur and zugleich mit dem Madchen Rosenblute eigen ist, wird Hyazinth herausgebracht in den Zustand (b) der Sehnsucht, die unbekannte Welt and gewinnt damit die Moglichkeit, auch sich selbst kennen zu lernen. Das sturzt ihn in Tiefsinnigkeit and Unrast, bis er glucklich bis (c) zum Ort der verborgenen Weisheit gelangt, in dem er traumend erfahrt, -was er gesucht hat and was ihm in der Vergangenheit vertraut war: die Liebe zu Rosenblute. Liebe symbolisiert hier $quot;Einigung$quot;. Auch dadurch, daB theses Marchen eine idealische Darstellung ist, die eine Einigung zwischen der Menschheit and der Natur darstellt, kann dieses Marchen als ein dem Novalis` Marchenbegriff entsprechendes Werk bewertet werden.

Friedrich Durrenmatt 의 " Die Ehe des Herrn Mississippi "

최홍근 ( Hong Keun Choi )
5,800
키워드보기
초록보기
Im Drama ie Ehe des Herrn Mississippi$quot; von Friedrich Darrenmatt geht es um die Darstellung der Gegenwart, Der Begriff der Gegenwart ist eigentlich sehr veranderlich and unbestimmt. Ob solche Gegenwart auf der Buhne wirklich gezeigt werden kann, wie Gottfried Benn erwahnt hat, ist ein aktuelles Problem and zugleich eine schwierige Aufgabe, die Durrenmatt in diesem Theater lost. Friedrich Durrenmatt hat in heater-Schriften and Reden$quot; folgendes gesagt; ie Buhne stellt fur mich nicht ein Feld fur Theorien, Weltanschauungen and Aussagen, sondern ein Instrument dar, dessert Moglichkeiten ich zu kennen versuche, indem ich damit spiele.$quot; Aus diesem Grunde kann Freidrich Durrenmatt apes darstellen, was er auf der Buhne darstellen michte. Mit der Darstellung der Gegenwart hat F. Durrenmatt einen neuen Versuch gemacht. Um die private Frage zu Risen, projiziert er sie auf der Gesellschaft. Man kann dafur einige gute Beispiele in diesem Theater finden. Mississippi will sein privates Problem, das er in der Kindheit gehabt hat, durch das Gesetz Mosis lbsen, and Saint-Claude auch durch den marxistischen Kapitalismus. Von diesem ProzeB werden ihre private Probleme endlich in eine Ideologie verwandelt. Auf der anderen Seite des neuen Versuchs ist Jbelohe als Christ an der gesellschaftlich unzersttirten Wand gescheitert, die sich in diesem Theater als Mississippi, Saint-Claude and Anastasia zeigt. Daher wird Tbelohe einfach in eine Narrengestalt verwandelt, Die Rolle der vier Figuren gibt den Zuschauern einen starken Eindruck, aber sie stelltnicht nur die gesellschaftliche Frage, sondern such die wesentliche Frage, sondern auch die wesentliche Frage der Men schen in der Welt. Zugleich gibt die Rolle der vier Figuren dem Theater zwei Strukturen.

한 잊혀진 작가과 재미있는 작품을 위한 변론

( Walter U . Kaiser )
6,200
키워드보기
초록보기
1 2 >