글로버메뉴 바로가기 본문 바로가기 하단메뉴 바로가기

논문검색은 역시 페이퍼서치

> 한국독일어문학회 > 독일어문학 > 58권 0호

헤세의 교육비판 -권위에 대한 도전과 자유에 대한 갈망

Hesses Erziehungskritik -Ein Widerstand gegen Autoritat und ein Durst nach Freiheit

김이섭 ( Lee Seob Kim )

- 발행기관 : 한국독일어문학회

- 발행년도 : 2012

- 간행물 : 독일어문학, 58권 0호

- 페이지 : pp.45-68 ( 총 24 페이지 )


학술발표대회집, 워크숍 자료집 중 1,2 페이지 논문은 ‘요약’만 제공되는 경우가 있으니,

구매 전에 간행물명, 페이지 수 확인 부탁 드립니다.

6,400
논문제목
초록(외국어)
In der vorliegenden Arbeit sollen die Erziehungsphilosophie und die Erziehungskritik von Hermann Hesse dargestellt werden. Hesse geht davon aus, dass die Menschen von Natur aus frei und gleich und dazu fahig seien, uber sich selbst zu bestimmen. Hesse hatte in seiner Jugend kein besonders gutes Verhaltnis zu seinem Vater. Und er stand stets auf Distanz und in Hassliebe zu ihm. Die Befreiung aus der Welt des Vaters ist in Hesses Werken verbunden mit dem Widerstand gegen Autoritat und dem Durst nach Freiheit, und zugleich der Entdeckung des inneren Selbst. Er fuhlte sich von Gott, den Eltern und der Welt verlassen und sah hinter den starren pietistischen Traditionen der Familie nur noch Scheinheiligkeit. Dieses Erinnern an die Jugendzeit ist wichtichster Teil seiner Kritik an der autoritaren Erziehung. Ausgangspunkt des Hesse`sche Denkens ist der Abscheu vor der dominanten Schulbildung und Familienerziehung seiner Zeit. Er stellt sich die Frage, wie ein wildes und freies Individuum seine Freiheit behalten kann, wenn es aus dem Naturzustand in den Zustand der Gesellschaft eintrittt. Er geht davon aus, dass die Menschen im Naturzustand unabhangig voneinander leben konnen. Hesse lasst keinen Zweifel daran, dass wir Menschen im Wesentlichen autonom und autark sind. Daher darf der Mensch keine zwangsmassigen erzieherischen Einflusse ausgesetzt werden. Jedem soll individuelle Bildung gewahrt werden. Dabei soll der Mensch nicht zu einem guten Staatsburger, sondern zu einem selbststandigen Menschen erzogen werden. Es wurden fur diese Arbeit die Erziehungskonzepte von Jean-Jacques Rousseau und Ellen Karolina Sofia Key gewahlt, da beide von einem gemeinsamen Aspekt ausgehen, namlich von dem Guten im Menschen und der Notwendigkeit, dieses sich in Freiheit entfalten zu lassen. “Sooft ich an manche meiner Lehrer denke, die aus wirklich harmlosen, ja gutartigen Bagatellen Kriminalfalle machten, wird ein Dreinfahren mir unmoglich. Ich denke einstweilen, es werden auch in der Erziehung Freiheit und Humor nicht schaden, solange man das Gefuhl der Uberlegenheit und namentlich das Vertrauen der Kinder noch hat.”(Hermann Hesse / aus einem Brief vom 16.11.1910 an seinen Vater)

논문정보
  • - 주제 : 어문학분야 > 독문학
  • - 발행기관 : 한국독일어문학회
  • - 간행물 : 독일어문학, 58권 0호
  • - 발행년도 : 2012
  • - 페이지 : pp.45-68 ( 총 24 페이지 )
  • - UCI(KEPA) : I410-ECN-0102-2014-800-001497126
저널정보
  • - 주제 : 어문학분야 > 독문학
  • - 성격 : 학술지
  • - 간기 : 계간
  • - 국내 등재 : KCI 등재
  • - 해외 등재 : -
  • - ISSN : 1229-1560
  • - 수록범위 : 1993–2022
  • - 수록 논문수 : 1604