글로버메뉴 바로가기 본문 바로가기 하단메뉴 바로가기

논문검색은 역시 페이퍼서치

> 한국독일어문학회 > 독일어문학 > 66권 0호

헤르마프로디티즘을 통한 이분법적 성규범의 해체 -울리케 드래스너의 『 지참금 』을 중심으로

Hermaphroditismus -Zur Dekonstruktion der Geschlechterbinaritat in Ulrike Draesners Mitgift

박인원 ( In Won Park )

- 발행기관 : 한국독일어문학회

- 발행년도 : 2014

- 간행물 : 독일어문학, 66권 0호

- 페이지 : pp.75-95 ( 총 21 페이지 )


학술발표대회집, 워크숍 자료집 중 1,2 페이지 논문은 ‘요약’만 제공되는 경우가 있으니,

구매 전에 간행물명, 페이지 수 확인 부탁 드립니다.

6,100
논문제목
초록(외국어)
Sowohl in ihrer Lyrik als auch in ihrer Prosa lotet Ulrike Draesner (*1960) auf vielfaltige Weise das Spannungsfeld zwischen Literatur und Wissen aus. In ihrem Roman Mitgift (2002) problematisiert die Autorin vor der Folie der sex/gender-Debatte den Umgang mit dem hermaphroditischen bzw. intersexuellen Korper. In Anlehnung an Judith Butlers Thesen sucht Draesner nach literarischen Darstellungsmoglichkeiten, mit denen nicht nur ‘gender’, sondern auch ‘sex’, also das biologische Geschlecht, als ein soziokulturelles Konstrukt aufgedeckt werden kann. Hierfur greift die Autorin nicht nur auf aktuelle Korpertheorien zuruck, sondern verknupft im Text unterschiedliche Wissensfelder miteinander, um das Nicht-Wissen innerhalb des Wissens zu bezeichnen. Im Gegensatz zu Jeffrey Eugenides’ Roman Middlesex (2002) oder den von Michel Foucault herausgegebenen Tagebuchaufzeichnungen von Herculine Barbin (1978), einem Hermaphroditen aus dem 19. Jahrhundert, wird Mitgift nicht aus der Perspektive der Intersexuellen Anita erzahlt, sondern aus der nachtraglichen Perspektivierung durch deren Schwester Aloe. Auf diese Weise werden die subjektiven Wahrnehmungsprozesse sowie die juristisch-medizinischen und sozialen Bestimmungen, die den Hermaphroditen als ein Nicht-Subjekt erst hervorbringen, offengelegt. Anita, die als Kind zahlreichen operativen Eingriffen und Hormonbehandlungen unterworfen und so zum weiblichen Geschlecht zugehorig gemacht wurde, entschließt sich eines Tages, fortan das in ihr angelegte mannliche Potenzial zu leben. Diese Uberschreitung der binaren Geschlechterordnung ist fur ihren Mann eine so unertragliche Vorstellung, dass er sie und sich erschießt. Zuruck bleibt ihr Sohn, den Aloe adoptiert. Mitgift greift somit auf das Genre des Familienromans bzw. des Generationenromans zuruck, das sie jedoch durch den Verzicht auf geschlechtliche Eindeutigkeit zugleich auf die Probe stellt.

논문정보
  • - 주제 : 어문학분야 > 독문학
  • - 발행기관 : 한국독일어문학회
  • - 간행물 : 독일어문학, 66권 0호
  • - 발행년도 : 2014
  • - 페이지 : pp.75-95 ( 총 21 페이지 )
  • - UCI(KEPA) : I410-ECN-0102-2015-800-000202423
저널정보
  • - 주제 : 어문학분야 > 독문학
  • - 성격 : 학술지
  • - 간기 : 계간
  • - 국내 등재 : KCI 등재
  • - 해외 등재 : -
  • - ISSN : 1229-1560
  • - 수록범위 : 1993–2022
  • - 수록 논문수 : 1592