글로버메뉴 바로가기 본문 바로가기 하단메뉴 바로가기

논문검색은 역시 페이퍼서치

> 한국독일어문학회 > 독일어문학 > 67권 0호

브레히트 서사극의 한국적 변용 -브레히트의 『사천의 선인』과 이자람의 『사천가』 비교-

Umwandlung des Brechtschen epischen Theaters ins Koreanische -Der Vergleich von Brechts Der gute Mensch von Sezuan und von Lee JaRams Sa-chun-ga

김선형 ( Sun Hyung Kim )

- 발행기관 : 한국독일어문학회

- 발행년도 : 2014

- 간행물 : 독일어문학, 67권 0호

- 페이지 : pp.1-26 ( 총 26 페이지 )


학술발표대회집, 워크숍 자료집 중 1,2 페이지 논문은 ‘요약’만 제공되는 경우가 있으니,

구매 전에 간행물명, 페이지 수 확인 부탁 드립니다.

6,600
논문제목
초록(외국어)
Brecht arbeitete 1927 den Berliner Entwurf von Der gute Mensch von Sezuan mit dem Titel die Ware Liebe aus, und stellte damit die okonomische Perspektive in den Vordergrund. Brecht kritisierte durch das Stuck Der gute Mensch von Sezuan den brutalen Kapitalismus, welcher die Menschen bose macht, und die Religion, welche nur das Gebot des Gutseins erzwingt. Und er ließ damit die Zuschauer uber die Moral und die ihr gegenuberstehende Realitat des Uberlebens reflektieren, d.h. Brecht ließ die Zuschauer reflektieren, ob die Menschen im Kapitalismus gut leben konnen, in dem sie den Anderen schaden und sie ausbeuten mussen, um menschenwurdig zu uberleben. Lee Jaram lieh das Motiv von Brechts Der gute Mensch von Sezuan und wandelte es ins Pansori Sa-chun-ga um. Lee JaRam sprach in einem Interview davon, dass sie das Brechtsche Stuck "wegwarf und die Geschichte hob", und damit das "sehr andere, aber unglaublich ahnliche" Stuck schuf; mit dem sie die Zuschauer an unserer gegenwartigen Problematik Anteil nehmen ließ. Der gute Mensch von Sezuan und Sa-chun-ga kritisieren gleichermaßen die absurde Realitat, in welcher die gute Schente(Sunduk) mit der Verwandlung in den bosen Schuita(Namsesu) uberleben kann, und die Religion, welche den Menschen keine ehrliche Hilfe gibt. Wahrend sich Der gute Mensch von Sezuan auf die Kritik an der kapitalistischen Realitat konzentriert, kritisiert Sa-chun-ga außer dem kalten Kapitalismus mit seinem Zynismus die gegenwartige Problematik unseres Landes; d.h. die Konzentration auf die außere Erscheinung, den Abstand zwischen den Reichen und den Armen, die Verderbnis der Gesellschaft, die Korruption der Machthaber, das Schwanken der Aktienpreise, die Frage der Arbeit, die unendliche Konkurrenz und die individuelle Eitelkeit, z.B. das Bevorzugen von teuren Moden oder dem Studium im Ausland, u.s.w. Die Gotter in Der gute Mensch von Sezuan sind menschlich, werden immer lacherlicher, verraten ihr Unvermogen und fliegen am Ende fort in den Himmel. Sa-chun-ga bezieht die Religionen ein, den Buddhismus, das Christentum und den Konfuzianismus. Die Sangerin von Sa-chun-ga persifliert die Scheinheiligkeit der korrupten Religion(des Buddhismus und des Christentum) und das Bevorzugen der Manner im Konfuzianismus. Daraus, dass Pansori dem Stuck die interlineare Bedeutung von Dialog und epischer Darstellung vermittelt, entsteht der Unterschied zwischen Der gute Mensch von Sezuan und Sa-chun-ga. Die Handlung von Der gute Mensch von Sezuan entfaltet sich auf Grundlage der Frage, ob die Hypotheose vom Guten moglich ist. Dagegen beginnt Sa-chun-ga damit, dass die Sangerin im Prolog die Konsequenz ausdruckt, dass es schwierig ist, aufrichtig zu leben. Die Handlung von Der gute Mensch von Sezuan und Sa-chun-ga entwickelt sich gleichermaßen mit der symmetrischen Struktur des Guten(Der gute Mensch von Sezuan: 1 bis 5, Sa-chun-ga: 1 bis 8) und des Bosen(Der gute Mensch von Sezuan: 6 bis 10, Sa-chun-ga: 8 bis 14). Und beide enden mit offenem Schluss. Indem sich der Wasserkaufer Wang in den Zwischenspielen von der gute Mensch von Sezuan mit den Gattern unterhalt, erklart er den Zuschauern die gegebene Lage und lasst sie die Bedeutung davon reflektieren, Die Gotter treten in Sa-chun-ga auf, um die Problematik zu losen, aber sie fordern nur Geduld von Sunduk. Und die Ausrichtung der Buhne in Sa-chun-ga, welche ihre Stimmen von Ferne horen lasst, zeigt, dass sie wirklich nicht helfen konnen, und persiflieren sie damit, dass sie mit dem komischen Gestus spielen. Die Charaktere von Der gute Mensch von Sezuan und Sa-chun-ga sind mit wenigen Unterschieden im Allgemeinen ahnlich. Die Berufe und die Namen von Sa-chun-ga sind koreanisch umgearbeitet und damit konnen die Zuschauer eine innerliche Verwandtschaft spuren. Der gute Mensch von Sezuan bricht mit den Epischen Mitteln die Handlung des Stuckes auf: den Zwischenspielen, den Publikumsanreden, den Songs und den Pantomimen und lasst dadurch die Zuschauer reflektieren. Im Pasori Sa-chun-ga, verstarken die Sangerin, die 16 Rollen spielt und daruber expliziert und gleichzeitig persifliert, Nereumse, was im Pansori spielen und gleichzeitig singen bedeutet, und die drei Trommler, die sowohl abendlandische als auch traditionelle Instrumente spielen und die das Publikum zu einer Erwiderung anleiten, eher die spielerischen Seiten als das epische Theater. Und damit leitet Pansori die Anteilnahme des Publikums an der Erbarmungslosigkeit der Welt her.

논문정보
  • - 주제 : 어문학분야 > 독문학
  • - 발행기관 : 한국독일어문학회
  • - 간행물 : 독일어문학, 67권 0호
  • - 발행년도 : 2014
  • - 페이지 : pp.1-26 ( 총 26 페이지 )
  • - UCI(KEPA) : I410-ECN-0102-2015-800-002208789
저널정보
  • - 주제 : 어문학분야 > 독문학
  • - 성격 : 학술지
  • - 간기 : 계간
  • - 국내 등재 : KCI 등재
  • - 해외 등재 : -
  • - ISSN : 1229-1560
  • - 수록범위 : 1993–2022
  • - 수록 논문수 : 1592