글로버메뉴 바로가기 본문 바로가기 하단메뉴 바로가기

논문검색은 역시 페이퍼서치

> 한국괴테학회 > 괴테연구 > 28권 0호

괴테와 죽음의 현상학(2) -자살예방과 죽음대비교육의 토대 담론을 위하여

Goethe und die Phanomenologie des Todes(2) -Goethes Werke unter den Aspekten Suizidpravention und Todeserziehung

안장혁 ( Jang Hyok An )

- 발행기관 : 한국괴테학회

- 발행년도 : 2015

- 간행물 : 괴테연구, 28권 0호

- 페이지 : pp.49-72 ( 총 24 페이지 )


학술발표대회집, 워크숍 자료집 중 1,2 페이지 논문은 ‘요약’만 제공되는 경우가 있으니,

구매 전에 간행물명, 페이지 수 확인 부탁 드립니다.

6,400
논문제목
초록(외국어)
Ziel der vorliegenden Studie ist, die Moglichkeiten des Konzepts ``Suizidpravention`` und ‘die Todeserziehung’ im Goethes Text zu aufschliessen. Heutzutage wird die Suizidproblematik zum sehr heiklen Thema unserer Gesellschaft. Dementsprechend wird erlautert, welchen Beitrag das Konzept einer so genannten ‘Logotherapie’ und ‘Trauerarbeit’ als didaktisches dazu leisten kann, wie man in unserer Gesellschaft mit den Phanomenen Tod(bzw. Suizid) und Trauer umgehen soll. Der Tod bricht in ihre Familie ein und raubt den Angehorigen einen geliebten Menschen. Es ist der Augenblick, der das Leben fur viele in ein Davor und ein Danach teilt. In dem plotzlich nichts mehr so ist, wie es war. Der Alltag gerat dabei manchmal aus den Fugen, der Glaube an eine Zukunft schwindet. Viele der Hinterbliebenen sind erst mal uberwaltigt von Angst, Wut, Verzweiflung und dennoch bleiben die meisten allein mit ihrem Leid. Viktor Frankl, der die Logotherapie und Existenzanalyse begrundet hat, betrachtet in besonderer Weise die geistige Dimension des Menschen in den Blick nimmt und sein existenzielles Streben nach ``Sinn im Leben`` als dessen primare Motivationskraft. Viktor Frankl zufolge soll der Trauerprozess kein passiver Vorgang sein, bei dem etwas mit einem geschieht; vielmehr muss der Trauernde aktiv werden und eine Reihe von Aufgaben losen. Diese "Arbeit“ gewahrleistet erst einen "normalen“ Trauerprozess. ‘Todeserziehung’ ist also ein Versuch, auf einer institutionellen Ebene, Moglichkeiten der Auseinandersetzung mit Suizid und Trauerprozess zu schaffen. Dabei sollten wir lernen, die Todeserscheinung als Bestandteil eigener und fremder Lebenswirklichkeit zu akzeptieren und den Umgang mit den eigenen Gefuhlen, Einstellungen und Handlungen diesbezuglich zu uben. In diesem Sinne soll die vorliegende Arbeit Goethes Texte nicht mehr auf die Allgemeine-Blickrichtung, die an die blosse Todanalyse gebunden sind, sondern auf die besondere Erziehung in bezug auf ``Suizidpravention`` und ‘die Todeserziehung’ neu erschliessen.

논문정보
  • - 주제 : 어문학분야 > 독문학
  • - 발행기관 : 한국괴테학회
  • - 간행물 : 괴테연구, 28권 0호
  • - 발행년도 : 2015
  • - 페이지 : pp.49-72 ( 총 24 페이지 )
  • - UCI(KEPA) : I410-ECN-0102-2016-850-000581601
저널정보
  • - 주제 : 어문학분야 > 독문학
  • - 성격 : 학술지
  • - 간기 : 연간
  • - 국내 등재 : KCI 등재
  • - 해외 등재 : -
  • - ISSN : 1229-7127
  • - 수록범위 : 1984–2020
  • - 수록 논문수 : 478