글로버메뉴 바로가기 본문 바로가기 하단메뉴 바로가기

논문검색은 역시 페이퍼서치

> 한국독일어문학회 > 독일어문학 > 72권 0호

변종예술 전시회와 아직 끝나지 않은 나치 과거사 청산 -코넬리우스 구얼리트 유산 사건(2012-2014)를 중심으로

Die Ausstellung Entartete Kunst und die noch unvollendete Aufarbeitung der Geschichte des Nationalsozialismus. - Unter besonderer Berucksichtigung des Falls des Erbes von Cornelius Gurlitt (2012-2014)

서요성 ( Yo Sung Suh )

- 발행기관 : 한국독일어문학회

- 발행년도 : 2016

- 간행물 : 독일어문학, 72권 0호

- 페이지 : pp.123-145 ( 총 23 페이지 )


학술발표대회집, 워크숍 자료집 중 1,2 페이지 논문은 ‘요약’만 제공되는 경우가 있으니,

구매 전에 간행물명, 페이지 수 확인 부탁 드립니다.

6,300
논문제목
초록(외국어)
Diese Studie geht von der Lekture einer Nachricht in der deutschen Presse aus. Der Meldung nach sollen tausende Gemalde, die unter dem Nationalsozialismus geraubt worden sein konnten, Anfang 2012 in einer Wohnung in Munchen entdeckt worden sein. Darunter gebe es viele wertvolle Kunstschatze der klassischen Moderne, z. B. verschollene Gemalde von Nolde, Klee, Matisse, Dix usw. Hitler hat als Gegenentwurf zur Austellung Entartete Kunst im Jahr 1937 in Munchen die Große Deutsche Kunstausstellung eroffnet. In jener wurde eine große Anzahl von beruhmten Avangarde-Kunstlern des 20. Jahrhunderts gesammelt. Manche dieser Kunstler lebten schon im Exil und andere arbeiteten noch in Deutschland und sahen ihre Werke als entartet diffamiert. Die Nazis raubten in gewaltigem Ausmaß die Kunstwerke der klassischen Moderne von den judischen oder kunstlerischen Besitzern und stigmatisieren offentlich die schwer verstandliche Darstellungsweise an den Gemalden der klassischen Moderne als krankhaft und unerwunscht. Dazu kann man die Schandausstellungen ab dem Jahr 1933 und die entartete Ausstellung zahlen. Wahrend die Nazis die Große Deutsche Ausstellung und die Ausstellung Entartete Kunst gleichzeitig veranstalteten, hoben sie die klassische Kunst als ein erstrebenswertes Muster hervor und erhoben Vorwurfe auf die Gemalde des Expressionismus, des Kubismus und des Abstraktismus usw. Die unter dem Nationalsozialismus geraubten Bilder wurden nach dem 2. Weltkrieg meistens nicht den rechtmaßigen Besitzern zuruckgegeben, sondern den Nachfahren der Kunsthandlern vererbt, die im Dritten Reich damit Handel getrieben hatten. Außerdem genießen einige deutsche Kunstmuseen ein besonderes Ansehen dank des Handels mit Bildern, die von Nationalsozialisten erworben waren. Diese Tatsache deutet an, dass die grausame Vergangenheit des Hitlerregimes weiterhin die Gegenwart uberschattet, obwohl Deutschland als Modelland fur Aufarbeitung der Vergangenheit anerkannt ist. Wir horen oft von den deutschen Vergangenheitsbewaltigungen oder den Versuchen, Gerechtigkeit wieder herzustellen, z. B. durch die Nurnberger Prozesse gegen die Hauptkriegsverbrecher, Entschadigungen fur uberlebende Opfer des Holocausts, Errichtung eines Denkmals fur die ermordeten Juden Europas usw. Dabei setzen sich zahlreiche Historiker und beruhmte Schriftsteller mit den Naziverbrechen auseinander. Aber es ist eindeutig, dass die staatlich durchgefuhrten Bewaltigungen im Fall Cornelius Gurlitts - noch - nicht ausreichen, um die Zeit des Nationalsozialismus ganz zu bewaltigen. Außerdem findet man in einigen deutschen Kunstmuseen immer noch ein ambivalentes Verhaltnis zu den Vorteilen, die man aus der Zeit des Nationalsozialismus ziehen konnte. Bei der Aufarbeitung der nationalsozialistischen Vergangenheit im Bereich der Kunst sind noch konsequentere und umfassendere Maßnahmen notig. Mit der Verurteilung der aktiven Anhanger ist es nicht getan. Es ware bedauerlich, wenn die gegenwartige Diskussion um Gurlitts Nachlass in der Geschichtsvergessenheit unserer Gegenwart keine Bedeutung gewinnen wurde und nur auf eine Episode der Vergangenheit reduziert werden wurde.

논문정보
  • - 주제 : 어문학분야 > 독문학
  • - 발행기관 : 한국독일어문학회
  • - 간행물 : 독일어문학, 72권 0호
  • - 발행년도 : 2016
  • - 페이지 : pp.123-145 ( 총 23 페이지 )
  • - UCI(KEPA) : I410-ECN-0102-2017-850-000116808
저널정보
  • - 주제 : 어문학분야 > 독문학
  • - 성격 : 학술지
  • - 간기 : 계간
  • - 국내 등재 : KCI 등재
  • - 해외 등재 : -
  • - ISSN : 1229-1560
  • - 수록범위 : 1993–2021
  • - 수록 논문수 : 1556