글로버메뉴 바로가기 본문 바로가기 하단메뉴 바로가기

논문검색은 역시 페이퍼서치

독일어문학검색

DOKILOMUNHAK


  • - 주제 : 어문학분야 > 독문학
  • - 성격 : 학술지
  • - 간기: 계간
  • - 국내 등재 : KCI 등재
  • - 해외 등재 : -
  • - ISSN : 1229-1560
  • - 간행물명 변경 사항 :
논문제목
수록 범위 : 56권 0호 (2012)

한·독 청소년 언어에 나타나는 폭력성 -청소년 영화에 나타나는 대화를 중심으로

강명희 ( Myoung Heui Kang )
한국독일어문학회|독일어문학  56권 0호, 2012 pp. 1-23 ( 총 23 pages)
6,300
초록보기
Dieser Aufsatz behandelt die Gewalttatigkeit in der koreanischen sowie in der deutschen Jugendsprache. 1-lierzu wurde ausgewahltes Filmmaterial analysiert, da die Ausdrucksweise von Jugendlichen im Vergleich zu anderen Medien, z B TV, Computer oder Buchern besonders gut in Filmen indirekt beobachtet werden kann. Vor der Filmanalyse werden die Kategorien und Besonderheiten der Jugendsprache sowie die Begriffe der Sprachgewalt erklart, In dieser Arbeit werden die Ausdrucke, die als Sprachgewalt zu verstehen sind, in acht unterschiedliche Gruppen eingeteilt: Schimpfworter, Sport, Vorwurf, Bedrohung, Verachtung, Herabsetzung von Frauen, sexuelle Ausdrucke sowie Jargon und verschiedene negative Ausdrucke. Das Untersuchungsergebnis hat gezeigt, dass im Vergleich zu deutschen Filmen in koreanischen Filmen mehr als doppelt so viele sprachgewaltige Ausdrucke vorkommen. Betrachtet man die einzelnen Kategorien genauer, zeigt sich, dass die Ausdrucke in bezug auf Spott und Verachtung in beiden Fallen fast gleich viel gebraucht werden. Bei deutschen Filmen kommen Vorwurf und Frauen herabsetzende Begriffe ofter vor als in koreanischen Filmen, In den ubrigen Kategorien ff111 die Sprachgewalt in koreanischen Filmen wesentlich hoher aus als in deutschen Filmen, besonders bei Schimpfwortern und Jargon. Dieses Ergebnis konnte den Eindruck entstehen lassen, dass koreanische Jugendliche viel mehr Sprachgewalt im Alltagsleben ausuben als deutsche Jugendliche, Oh in der Praxis tatsachlich dermaben viele dieser Ausdrucke verwendet werden, muss erst durch weitere Untersuchungen und Analysen belegt werden.

관용구에서의 의미-형태 동기부여 관계 -인지기호론적 접근

강병창 ( Byong Chang Kang )
한국독일어문학회|독일어문학  56권 0호, 2012 pp. 25-49 ( 총 25 pages)
6,500
초록보기
In der vorliegenden Arbeit geht es um die Frage der semiotischen Motivation von Idiomen unter dem Gesichtspunk der kognitiven Linguistik und der Peirceschen Semiotik. Traditionell handelt es sich bei den Idiomen um feste Wortfugungen mit Idiomazitat, bei denen eine Diskrepanz zwischen literaler und lexikalisierter Bedeutung besteht, so dass angenommen wird, dass Idiome im Saussuresehen Sinne arbitrar und nicht motiviert sind. In den kognitiven Forschungsrichtungen ist aber die Motivation der Idiome ein zentrales Thema, wobei versucht wird, die Bxistenz motivierender Links zwischen wortlicher und figurativer Lesart zu bestatigen. Die Motivation der Idiome ergibt sich aus der Interaktion zwischen den mentalen Bildern und dem dazugehorigen Wissen, die durch die literale Bedeutung evoziert werden, einerseits und Metapher bzw. Metonymie andererseits. In diesem Artikel werden die kognitiv begrundeten Motivationstypen unter dem Blickwinkel der Peirceschen Zeichen-Trichotomie hinsichtlich der Relation Zeichentrager-Objekt (Ikon, Index, Symbol) und der Hypoikone (Bild, Diagramm, Metapher) neu klassifiziert. Dabei werden ikonische (bild-ikonische, diagramm-ikonische, metapher-ikonische), indexikalische und symbolische Motivation unterschieden. Bei den Idiomen als Superzeichen wird die Inhalt-Form-Motivation durch das Verhaltnis von literaler und lexikalisierter Bedeutung gekennzeichnet. In der kognitiv-linguistischen Phraseologieforschung wurde die indexikalische (metonymische) Motivation nicht adaquat erfasst und oft mit der bild-ikonischen Motivation verwechselt. Ikonische Motivation ist aui3erdem nicht einfach mit der metaphorischen Motivation gleichzusetzen. Die Rolle der diagrammatische Ikonizitat wird hier besonders relevant diskutiert. Als zukunftige Forschungsagenda wird auch kulturspezifische symbolische Motivation vorgestellt.

독일 비극과 변증법적 구조 -19세기를 중심으로

김영목 ( Young Mok Kim )
한국독일어문학회|독일어문학  56권 0호, 2012 pp. 51-74 ( 총 24 pages)
6,400
초록보기
In meiner Arbeit wird eine Antwort auf die Frage versucht, in weicher Weise die bestimmte Struktur des Tragischen in den deutschen Tragodien in Erscheinung tritt, die insbesondere im 19. Jahrhundert geschrieben wurden. Bier wird die tragische Struktur in den deutschen Tragodien als eine dialektische bestimmt. Diese deutschen Tragodien sind im Urnkreis und auf dem Boden des deutschen Idealismus entstanden, dessen zentrale Denkfigur gerade die Dialektik war. Und in ihnen ist das eigentumliche -deutsche- Ensemble von dem metaphysischen und spekulativen Totalitatsbegriff, der Erhabenheitsasthetik und der Tragodie zu erkennen. In diesen Tragodien handelt es sich vor allem um die dialektische Problemstruktur, in der die ideelle Ehre sich nur dadurch realisieren kann, dass sie ihre physische Realitat zerstort. Mit anderen Worten: Line Wertposition will sich unvermittelt realisieren und vernichtet damit ihre Realitat, Das 1st auth die tragische Situation, die in immer neuen Variationen in den Tragodien von Schiller, Kleist und Hebbel standig wiederkehrt. Und am Ende dieser deutschen Tragodien werden die Werte stets von neuem rehabilitiert Bei Schiller geht die dialektische Grundstruktur vom Widerstreit zwischen zwei unterschiedlichen Legitimationen, der historisehen und der moralischen Legitimation aus. Fur Kleist geht es um die Dialektik des Liebesproblems. In semen Werken muss die absolute Liebe, die das utopische Ideal der Menschen ist, sich selbst zerstoren, wenn sic sich unvermittelt in der Wirklichkeit realisiert. Und bei Hebbel geht es um die Dialektik der Person in Bezug auf die Verdinglichungsproblematik des Menschen. In seinem tragischen Modell wird auf der einen Seite ein Mensch in einer Liebesbeziehung zur blol3en Sache gemacht und wird auf der anderen Seite diese Verdinglichung durch eine freiwillige Preisgabe der eigenen Person um der sittlichen Idee willen gesuhnt.

교육연극과 스토리텔링에 기초한 독일어수업 모형

김옥선 ( Ok Seon Kim )
한국독일어문학회|독일어문학  56권 0호, 2012 pp. 75-95 ( 총 21 pages)
6,100
초록보기
Das Schusselowrt des neuesten Trends im Fremdsprachenunterricht ist Integration im Fremdsprachenunterricht bedeutet, dass beim Lehren und Lernen der Fremdsprache verschiedene Gebiete verbunden angeboten werden. Durch die Integration von geschriebener und gesprochener Sprache, von vier Fertigkeiten oder von sprachlichem Gebrauch und Wissen usw. wird versucht einen ganzheitlichen und handlungsorientierten FSU zu verwirklichen. Im vorliegenden Beitrag wird em integriertes Deutschunterrichtsmodell anhand des Marchens ``Rotkappchen`` entworfen. Dabei werden Dramapadagogik und Storytelling didaktisch angewendet. Dramapadagogische Techniken werden hauptsachlich fur das Verstehen von Texten, beim Ausdrucken eigener Meinungen, bei der Rezeption und Interpretation von Texten und beim kreativen Rollenspiel bzw. szenischem Spiel eingesetzt. Storytelling-Techniken werden eingesetzt, damit Lernende erfassen konnen, wie die Medien die Handlung des Marchens verandern und wie die Veranderung der Handlung wiederum die Sprache, ihre Struktur und Verwendung verandert. Diese Techniken kommen auch fur das Verfassen und die Inszenierung einer neuen Geschichte zur Anwendung.

독일영화 수용에 있어서 한국대학생의 이해능력 경험적 연구

라우,라이홀드 ( Reinhold Rauh )
한국독일어문학회|독일어문학  56권 0호, 2012 pp. 97-120 ( 총 24 pages)
6,400
초록보기
최근 독일어수업에 영화를 활용하는 데 대한 논의를 한 학문적, 교수방법적 연구와 문헌이 증가하고 있다. 하지만 한국과 같이 독일어와 독일문화권에서 멀리 떨어 진 나라에서 영화가 외국어수업의 도구로 얼마나 효과적인지 경험적으로 해명되지 않았다. 독일 영화의 이해능력을 알아보기 위해 한국 학생들을 테스트한 결과가 본 연구의 토대를 이룬다. 영화로는 단편영화``좋은`` , 일상적이지 않은 영화``롤라런``, 다분히 전형적인 독일영화 ``아버지의 문앞에`` 가 사용되었다. 피험자들은 ``좋은`` DIJFTE와 ``롤라런`` LOLA RENNT를 비교적 잘 이 해하는 이었다. 이러한 영화는 한국의 대학교 독일어수업에서 활용하기 좋다고 생각된다. 반면에 피험자들은 대화가 많고 전형 적 인 독일영화의 특징을 지닌 ``아버지의 문앞에`` PAPPA ANTE PORTAS를 거의 이해되지 못 하였다. 선행지식이나 예상 등이 부족하여 이들은 전반적인 이해에 이르지 못하였으며 이는 극복되기 힘들다고 여겨 진다. 두 번째 결과는 수업매체에서 시각적인 자극이 적다는 사실 하나만이 영화의 해를 어렵게 만드는 요인이 아니라는 점이다. 물론 대화와 지문이 적 게 투입 된 영상 자료를 이해하는 것이 매우 용이하겠으나, 대부분 영화이해에 결정적으로 작용하는 갓은 언어의 이해임이 드러났다.

음악과 문학의 상호매체성 -한 예로서 푸가형식과 체란의 시(죽음의 푸가)

박미리 ( Mi Ri Park )
한국독일어문학회|독일어문학  56권 0호, 2012 pp. 121-146 ( 총 26 pages)
6,600
초록보기
Die vorliegende Arbeit zielt darauf, ein theoretisches Modell fur die Intermedialitat von Musik und Literatur anzubieten und sodann als ein Beispiel dafur zu analysieren, wie die Form der Fuge im Gedicht Celans Todesfuge funktioniert. Im Kapitel vom medialen Vergleich zwischen Musik und Sprache werden die folgenden Punkte erortert: 1) Der Musik wohnt keine Zeichenfunktion, keine Referenzfunktion, wie sic die Sprache hat, inne. Was man unter der Aussage von Musik versteht, ist Konnotation. 2) Musik ist in der klanglichen Beschreibung viel differenzierter und fixierter als Sprache, in der eine klangliche Differenzierung nur insofern notig ist, WIC es der Bedeutungsunterscheidung dient. 3) Das Prinzip der Wiederholung hat fur die Musik eine grundlegende und zentrale Bedeutung: Erst die Wiederholung von bestimmten Tonen bildet Tonalitat aus, also die grundlegende Kategorie der Harmonie. Literatur greift, will sic sich der Musik annahern, vornehmlich auf Wiederholungen zuruck, Dazu dienen die Mittel wie Binnen-und Endreime, Assonanzen, Alliterationen, Echoeffekt, Wiederholungen. 4) Trotz der Zeitabhangigkeit von Musik und Literatur zeigt sich auch in der Syntax der Lautkunste ein prinzipieller Unterschied: Wahrend in der Musik sowohl eine horizontale Anordnung (Melodik) als auch eine vertikale Anordnung (Harmonik und Kontrapunkt) der Tone moglich ist, kennt die Sprache, die auf den monophonen Charakter beruht, keine Moglichkeit einer gleichzeitigen Anordnung, einer vertikalen Harmonik. Unter Kontrapunktik versieht man in der Musik das Verfahren, mehrere selbststandige Stimmlinien zu einer ubergeordneten Einheit zu binden. Sic besteht essenziell aus der Gleichzeitigkeit der Polyphonie. Die reifste polyphone Form in der Musik isi die Fuge. Im Gedicht Celans 「Todesfuge」realisiert sich nicht nur der horizontale aubere Aufbau der Fuge (Exposition, Durchfuihrung, Zwischenspiel, Durchhihrung, Zwischenspiel, Durchfuhrung und Koda). Auch die literarische Imitation der Gleichzeitigkeit der Polyphonie vollzieht sich, indem beide Stimmen immer mehr ineinander flie6en und der schnelle Wechsel zwischen ihnen mitunter auf sehr engem Raum stattfindet. Die komplexe Anordnung der Kontrapunktik erfordert zudem eine deutliche Einbeziehung der Signifikat-Ebene.

들뢰즈의 사건 철학과 문학

박민수 ( Min Soo Park )
한국독일어문학회|독일어문학  56권 0호, 2012 pp. 147-173 ( 총 27 pages)
6,700
초록보기
Wie kein anderer hat Gilles Deleuze eine Verteidigung des Ereignisses unternommen, Bei ihm steht dieser Begriff an der Schnittstelle zu anderen Begriffe, wie z.B. zu dem des Virtuellen, des Zeichens, der Expression, der Singularitat und des Unsinns bzw. Paradoxons. Es ist das, was zum Denken zwingt, etwas Irregulares, der Einbruch des Virtuellen in die Ordnung des Aktuellen. Das Denken darf sich Deleuze nach weder auf die Reflexion noch auf die Kontemplation kaprizieren; es muss das Produkt einer als gewaltsam erfahrenen Begegnung mit einem ``Auben`` des Denkens sein, Damit entwickelt sich das Denken bzw. die Philosophie zum ozeanischen Chaos, zur Immanenzebene. Deleuze laut kann die Kunst aber zur Immanenzebene einen Kontakt halten, indem sic Affekte hervorbringt, die sich auf eine Immanenzebene beziehen. Unter den Kunsten tin die Literatur es, indem sie die Sprache aus ihren gewohnten Bahnen herausreibt, und indem sic sie delirieren lasst. In diesem Sinne ist die Literatur Delirium, wobei es aber auch das Mab der Gesundheit ist, wenn es jene bastardhafte und unterdruckte Rasse geltend macht, die sich stets unter den Beherrschungen regt, allem widersteht, was erdruckt und einsperrt.

아놀트의 탈교회적 경건주의와 그의 시「바벨 조가」

박종소 ( Chong So Park )
한국독일어문학회|독일어문학  56권 0호, 2012 pp. 175-199 ( 총 25 pages)
6,500
초록보기
Die vorliegende Arbeit befasst sich mit Gottfried Arnold und seinem Gedicht Babels Grab/led. Arnold war der bedeutendste Kopf des radikalen Pietismus. Mit seinem radikalsten wissenschaftlichen Werk, seiner Kirchen- und Ketzerhistorie (1699-1700), gab Arnold seiner Absage an das kirchliche Christentum ein wissenschaftliches Gewand. Das Bild Arnolds als Verfassers der Kirchen- and Ketzerhistorie zeigt jedoch nur eine Seite seiner intellektuellen Personlichkeit. Unter den groben Pietisten steht er insofern fast einzigartig da, als dass er sowohl Wissenschaftler als auch Dichter war. Mit Babels Grablied stimmte der dichterisch Hochbegabte der lutherischen Volkskirche den Totengesang an. Es ist das bekannteste und zugleich das einzige Lied Arnolds, das seine schneidende Kritik an der Verdorbenheit der Kirche in voller Scharfe dokumentiert, ja es ubertraf darin alle anderen Lieder, die an dessen Verse anklingen. Im ersten Abschnitt wird versucht zu erfassen, welchen Stellenwert Arnolds Kirchen- und Ketzerhistorie fur Goethe besab. Der zweite Abschnitt nimmt einen kirchlichen Pietisten unter die Lupe, der uns in der Autobiografie Goethes Dichtung und Wahrheit begegnet, um die Grenzen des kirchlichen Pietismus zugunsten der kirchlichen Reformen darzustellen. Er heibt Johann Philipp Fresenius (1705-1761), der als Senior des lutherischen Predigerministeriums in Frankfurt am Main ganz im Sinne eines kirchlichen Pietismus wirkte. Der dritte Abschnitt gilt dem Versuch, als Beispiel Babels Grablied mittels der Erorterung des prophetischen Gestus durch Arnolds Anknupfung an Jeremia 51,9 eingehend zu analysieren und in seinem Kontext zu interpretieren. Dadurch soll die radikalpietistische Bedeutung von Babels Grablied detailliert aufgezeigt werden.

20세기 전화기의 독일 청소년운동: 반 문명운동

사지원 ( Ji Won Sa )
한국독일어문학회|독일어문학  56권 0호, 2012 pp. 201-221 ( 총 21 pages)
6,100
초록보기
Diese Arbeit untersucht die deutsche Jugendbewegung um 1900. Die deutsche Jugendbewegung, die von den Wandervogel gefuhrt wurde, entstand als Reaktion auf die Industrialisierung und eine sich drastisch veranderte Lebenswelt. Sic war eine Bewegung in die Natur auberhalb der Stadte. Die Wandervogel gaben durch ausgedehnte Fahrten den Jugendlichen das Gefuhl fur die Natur zuruck. Als Vorbild fur den Wandervogel diente die romantische Vorstellung vom wandernden Scholar, der durch die Natur wanderte und von ihr lemte. Deswegen waren die entscheidenden Tatigkeiten der Jugendbewegung die Fahrten und die Musik, die den Wandervogel auf den Fahrten begleitete. Am Wochenende fuhren die Wandervogel in die umliegenden Dorfer, die sic als Symbiose von Mensch und Natur empfanden. Dabei kleideten sic sich entsprechend ihrem Ideal von Naturlichkeit und ubernachteten im Freien, in Zelten oder in Scheunen. Auch en(deckten die Wandervogel die bereits in Vergessenheit geratenen deutschen Volkslieder wieder, die auf diese Weise eine Renaissance erlebten. Die deutsche Jugendbewegung erreichte ihren 1-lohepunkt im Freideutschen Jugendtag 1913, bei dem sich alle Gruppen der Jugendbewegung auf dem Hohen Mci6ner bei Kassel versammelten. Don vereinbarten alle Jugendorganisationen gemeinsame Inhalte und Werte. Allerdings waren alle Wandervogelgruppen schon vor dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges gesellschaftlich soweit angepasst, dass in ihnen die Kriegsbegeisterung herrschte, Also endete die ursprungliche Jugendbewegung mit dem Ersten Weltkrieg. Die deutsche Jugendbewegung um die Wende zum 20. Jahrhundert war eine autonome Bewegung. In diesem Sinne kann sic als "Pate der 68cr Studentenbewegung und der Alternativbewegung" betrachtet werden. Selbstverstandlich mussten sich die Wandervogel mit vielen Vorwurfen seitens der Offentlichkeit und interner Organe auseinandersetzen, Das machte jedoch "die Bewegung zum Gesprachsthema der Zeit".

언어비교와 언어유형론 연구에서 참여자역의 위상에 대한 소고

신용민 ( Yong Min Shin )
한국독일어문학회|독일어문학  56권 0호, 2012 pp. 223-246 ( 총 24 pages)
6,400
초록보기
Dieser Beitrag basiert auf Uberlegungen aus einer typologischen Untersuchung von den Sprachen, Deutsch, Koreanisch, Wardaman, Tamil, Vietnamesisch, Bete, Turkisch, Samoanisch und Yukatekisches Maya. Er beschaftigt sich mit der Frage, ob in der typologischen Beschreibung neben den fur die Sprachtatigkeit notwendigen Ebenen der Kogriition und der einzelsprachlichen Zeichen eine zusatzliche Ebene notwendig is;, auf der zwischensprachlich relevante Konzepte anzusiedeln sind. Reprasentationen auf kognitiver Ebene sind im Prinzip unabhangig von der Sprache und deren Struktur. Die Ebene des Signifikatums dagegen ist eine der einzelsprachlichen Auspragung. Menschliche Sprache 1st mit der Kodierung von Reprasentationen auf der kognitiven Ebene durch Einheiten auf der einzelsprachlichen Ebene befasst. Die Erzeugung von Reprasentationen einer interlingualen Ebene ist kein integraler Schritt in dieser Operation. Diese Ebene hat eher einen methodologischen Status in der Sprachtypologie zur Analyse der Perspektiven, die verschiedene Sprachtypen auf kognitive Reprasentationen nehmen, als den Status einer selbststandigen und notwendigen Komponente der Sprachtatigkeit. Partizipantenrollen konnen in diesem Sinne als interlinguale Konzepte definiert und als Tertia Comparationis fir den Sprachvergleich herangezogen werden. Abschnitt II befasst sich zunachst mit der Methodologie des Sprachvergleichs bzw. der Sprachtypologie. In Abschnitt III wird anhand eines Beispiels zu einer benefaktiven Situation in die Thematik eingefuhrt. Abschnitt IV erlautert die fur die typologische Analyse notwendigen Reprasentationsebenen mit den jeweils relevanten Komponenten. Abschnitt V befasst sich mit der Konzeption einer Situation, ihrer Komponenten und deren Relationen zueinander sowie der sprachlichen Umsetzung, Dabei geht es insbesondere um ein typologisches Verstandnis der Partizipantenrollen (bzw. semantischer Rollen) und ihre Verwendung auf den verschiedenen Analyseebenen, Abschnitt VI schlie8lich fasst die Diskussion zusammen, indem das Instrumentarium zur Analyse von Situationen den Reprasentationsebenen zugeordnet wird.
1 2 >