글로버메뉴 바로가기 본문 바로가기 하단메뉴 바로가기

논문검색은 역시 페이퍼서치

독일어문학검색

DOKILOMUNHAK


  • - 주제 : 어문학분야 > 독문학
  • - 성격 : 학술지
  • - 간기: 계간
  • - 국내 등재 : KCI 등재
  • - 해외 등재 : -
  • - ISSN : 1229-1560
  • - 간행물명 변경 사항 :
논문제목
수록 범위 : 57권 0호 (2012)

다문화 사회에서의 문화적 저항 -탈식민주의 이론을 중심으로

곽정연 ( Jeang Yean Goak )
한국독일어문학회|독일어문학  57권 0호, 2012 pp. 1-23 ( 총 23 pages)
6,300
초록보기
In dieser Arbeit wird die Theorie uber Widerstand, die zentrale Problematik der Postcolonial Studies untersucht. Diese Arbeit zielt darauf ab, eine Reflexion uber theoretische Grundlagen und Methoden fur die Analyse von Literatur, die kulturelle Konflikte behandelt, und daruber hinaus uber die Moglichkeit des gleichwertigen Zusammenlebens in einer multikulturellen Gesellschaft anzuregen. Die vagen und sprunghaften Stellen von Homi Bhabhas Theorie uber Widerstand werden in dieser Arbeit systematisch erganzt, indem diese Theorie mit den Theorien von Frantz Omar Fanon und Edward W. Said verglichen wird. Bhabhas Theorie steht im Zentrum dieser Arbeit, denn sie bietet die Moglichkeit, die kulturelle Vielfalt und die internen Differenzen innerhalb einer Nation und die komplexen versteckten Machtverhaltnisse in der heutigen multikulturellen Gesellschaft zu analysieren, in der Unterschiede zwischen Herrschenden und Beherrschten nicht so offensichtlich sind wie in kolonialen Verhaltnissen. Die Technik der Mimikry funktioniert nach Bhabha bei den Beherrschten als Tarnung und veranschaulicht die Differenz, die die Herrschenden unterdrucken wollen, verunsichert, dezentriert die Identitat der Herrschenden und kann damit das hegemoniale System umwerfen. Mimikry ermoglicht einen Einbruch des Realen in die symbolisch strukturierte Realitat, und ist deshalb bei Bhabha als kultureller Widerstand fur Unterdruckte von großer Bedeutung. Dieses Widerstandskonzept ist nur moglich, wenn Herrschende Beherrschte anerkennen, um unter dem psychischen Einfluss der Beherrschten zu stehen. Fanon sieht Gewalt als das einzig wirksame Mittel der Befreiung. Mit Hilfe von Gewalt befreit der Beherrschte sich von seiner Entfremdung und Unterordnung in den einseitigen materiellen kolonialen Machtverhaltnissen. Gewalt dient auch dazu, die Nation zu konstituieren, und die einzelnen Individuen in ihrem Kampf miteinander zu verbinden. Das Widerstandsmittel Bhabhas ist wirksam in einer Beziehung, die in gegenseitiger Abhangigkeit besteht und in der Machtverhaltnisse versteckt bleiben, wahrend das Widerstandsmittel Fanons in der einseitigen Gewaltherrschaft effektiv ist. Wenn Mimikry widerstandige Effekte erzeugen will, soll sie die unterdruckte Wahrheit, d. h. das Reale ans Licht bringen. Said schlagt das kontrapunktische Lesen vor, um diese Wahrheit zu erkennen. Das kontrapunktische Lesen bedeutet eine Interpretationsfahigkeit, sich in unterdruckte Elemente einzufuhlen, diese anzuerkennen und dadurch das Ineinanderwirken verschiedener Kulturen zu veranschaulichen und andere Lese- und Schreibweisen entgegen zu setzen. Said zielt durch die integrative und kontrapunktische Orientierung der Geschichte auf einen Universalismus ab, der uber Nationalismus hinausgeht. Auch wenn Said die Wichtigkeit des antiimperialistischen Nationalismus einraumt, so wiederholt er doch Fanons Warnung gegen ein nationalistisches Bewusstsein, das die Aufteilung in Herrschende und Beherrschte erneut konsolidiert. Diesen Gedanken teilt Bhabha mit der Idee des "dritten Raums", in dem ein wechselseitiges Ineinanderwirken verschiedener Kulturen und transkulturelle Grenzuberschreitung passieren, Stereotypen und herrschende Dichotomien dezentriert werden.

법률해석과 문법

김기영 ( Ki Young Kim )
한국독일어문학회|독일어문학  57권 0호, 2012 pp. 25-47 ( 총 23 pages)
6,300
초록보기
Nach Klatt (2005) ist jede Anwendung, die innerhalb des Wortlautes einer Norm liegt, Auslegung, und wenn die Anwendung uber den Wortlaut hinausgeht, ist sie Rechtsfortbildung. Darauf basierend wird in der vorliegenden Arbeit versucht zu zeigen, dass die Sprachwissenschaft bei der Gesetzesauslegung eine wichtige Rolle spielt. Juristen nehmen bei der Anwendung einer Norm sprachwissenschaftliche Theorien nicht so ernst, obwohl sie die grammatische Auslegung als einen der vier Auslegungscanones ansehen, zu denen außerdem die systematische, die historische und die theologische Auslegung gehoren. Der Ausdruck "grammatische Auslegung" ist jedoch nicht passend, weil man nicht nur Syntax, sondern auch Semantik und Pragmatik benotigt, um eine sprachliche Zeichenkette zu analysieren. In den 90er Jahren gab es unter den Strafrechtlern in Korea eine heftige Diskussion uber die Auslegung des § 170 Abs. 2 des koreanischen Strafgesetzbuches (kStGB). Die Mehrheit der Richter des obersten Gerichts und die meisten Strafrechtler waren der Meinung, dass der Paragraph kein Problem fur die Verurteilung einer der fahrlassigen Brandstiftung Beschuldigten beinhaltet. Angesichts dieser Tatsache hat Kim (2003) gezeigt, dass § 170 Abs. 2 des kStGB so falsch formuliert ist, dass die Beschuldigte nicht bestraft werden kann. Sein Argument wird heute wiederum von der rhetorischen Seite kritisiert. Der vorliegende Beitrag widerlegt diese Kritik, indem er erklart, wovon die Auslegung ausgehen sollte, welche Rolle die Grammatik dabei spielt und wann die rhetorische Begrundung in die Anwendung eingefuhrt werden kann. Zum Schluss wird den Richtern und den Gesetzgebern vorgeschlagen, dass der Paragraph aufgrund seiner unglucklichen Formulierung verbessert werden sollte.

영화 속의 테러리즘 -2000년도 이후 적군파에 대한 역사적 기억의 변화

김연신 ( Youn Sin Kim )
한국독일어문학회|독일어문학  57권 0호, 2012 pp. 49-70 ( 총 22 pages)
6,200
초록보기
Die vorliegende Arbeit geht von der These aus, dass bei den deutschen Filmen uber die RAF ein Paradigmenwechsel im historischen Gedachtnis und in dessen Darstellung aufgetreten ist. Dafur markieren die sogenannten RAF-Filme seit etwa 2000 eine Wende, wobei sich die Zeitangabe nicht als strenge Abgrenzung, sondern als Trend verstehen laßt. Seit 2000 wurden 15 Filme uber den Terrorismus gedreht. 13 davon handeln von der RAF. Wenn der bisherige Umgang der deutschen Filme mit dem RAF-Terrorismus durch ?Augenzeugenschaft und Trauer? gekennzeichnet werden und dessen Adaption in Diskursen, Kunst, Literatur und Popkultur tendenziell auf die Mythisierung der Terroristen und des Terrorismus hinauslauft, arbeiten diese neuen Filme mit einem neuen Geschichtsbewusstsein, einem neuen Deutungsmodell und mit anderen Darstellungsstrategien. An Beispielen werden die Merkmale herausgestellt: Die Regisseure sind meist Nachgeborene mit keinem direkten Bezug zur RAF-Geschichte. Ihre Filme streben nach einer Historisierung der Geschichte, die sich deren Mythisierung entgegensetzt und sie dekonstruiert, anstatt nach einer Remythisierung. Damit betonen sie die Schuldfrage und beabsichtigen eine Abrechnung, eine Vergangenheitsbewaltigung. Daruber hinaus ist auch die Privatisierung der Geschichte sehr charakteristisch. Die Filme erzahlen die Geschichte als eine private Geschichte, in der der Protagonist nicht als Terrorist, sondern als Mensch dargestellt wird. Aus dieser Perspektiv ergrunden die Filme die private Motivation der Protagonisten zum Terrorismus. Um die Genauigkeit und Authentizitat der Geschichte zu starken, legen die Filme meist dokumentarische Materialien und Biographien zugrunde. Eine solche filmische Rekonstruktion bedient sich deshalb meist der Form der Dokufiktion. Sie vermittelt entmythisierte, menschliche Bilder, die die Zuschauer uber die sogenannte ?Banalitat des Bosen? aufklaren, ihnen vermittelt, dass es ?die Terroristen? nicht gibt, und dass auch in uns der potenzielle Terrorist leben kann. Gerade dies scheint die Aussage und eine neuartige historische Erinnerungsarbeit der Filme zu sein. Die intensive Beschaftigung der neuen Filme mit der RAF Geschichte versteht sich insofern nicht nur als eine zeitgeschichtliche Forschung, sondern auch als ein Gegendiskurs, der die Vorstellungen von der RAF entmythisiert und ihnen entgegensteuert.

"올해의 단어"를 통해 본 독일 사회의 단면들

김종수 ( Jong Soo Kim )
한국독일어문학회|독일어문학  57권 0호, 2012 pp. 71-95 ( 총 25 pages)
6,500
초록보기
In der vorliegenden Arbeit werden die wichtigsten Informationen uber die Aktion ``Worter des Jahres`` und einen wichtigen Querschnitt durch die Geschichte und Kulturgeschichte in den letzten Jahrzehnten behandelt. In diesem Zusammenhang werden immer wieder Fragen gestellt, z.B.: ― Was sind uberhaupt ``Worter des Jahres``? ― Nach welchen Kriterien werden sie ausgewahlt? ― Warum und zu welchem Ende kurt man ``Worter des Jahres``? ― Welche Worter waren wann ``Worter des Jahres`` und warum? usw. Mit ``Wort des Jahres`` wird ein Schlagwort bezeichnet, das fur ein charakteristisches Ereignis oder eine bezeichnende Diskussion des abgelaufenen Jahres steht und aus diesem Grund besonders hervorgehoben wurde. Ausgewahlt werden solche Worter und Phrasen, die die offentliche Diskussion des betreffen- den Jahres besonders bestimmt haben, die fur wichtige Themen stehen oder sonst als charakteristisch erscheinen. In Deutschalnd wurde erstmals 1971 und regelmauig seit 1977 ein Wort des Jahres gewahlt. Die Meldung geht immer auf eine Presseerklarung der Gesellschaft fur deutsche Sprache (GfdS) in Wiesbaden zuruck. Darin werden jeweils etwa zehn Ausdrucke benannt, die fur das zuruckliegende Jahr in besonderer Weise charakteristisch sein sollen. Versucht man die Kriterien fur ``Worter des Jahres`` zusammenzustellen, so lassen sich die folgenden nennen: 1. relativ neu und haufig verwendet, 2. was signifikant ist fur ein bestimmtes Jahr, 3. was gesellschaftlich und historisch relevant ist, 4. frei von Wertungen, 5. was Verwendung findet im allgemeinen Sprachgebrauch. Fur die Jahre 1971 bis 2011 umfasst die Liste 326 Einheiten. Legt man das Kriterium ausdrucksseitiger Verschiedenheit an, so handelt es sich um nur 323 Einheiten, denn drei ― Aids, Euroland und Rechtschreibreform ― wurden zweimal nominiert. Insgesamt neunmal wurden Platze doppelt vergeben. Die grammatischen Wortarten sind sehr ungleich vertreten. 266 Einzelwortern (darunter 235 Substantive, 16 Verben, 14 Adjektive und eine Partikel) stehen 48 Wortgruppen (darunter 41 Substantivgruppen, 2 Verbgruppen, 3 Adverbial- gruppen, eine Adjektivgruppe und eine Partikelgruppe) sowie 13 Satze gegenuber. Versucht man, die Liste nach Sachgruppen zu ordnen, so ergibt sich ein respektabler Spiegel der Zeitgeschichte der letzten 40 Jahre. Indem in bestimmten Zusammenhangen auffallig viele Ausdrucke zu finden sind, lassen sich dabei Gegenstandsbereiche von besonderer gesellschaftlicher Bedeutung erkennen, beispielsweise Themen historischer Ereignisse (Weltpolitik, Europapolitik, Deutsche Politik, Krieg/Gewalt/Verbrechen), modernes Leben(Technik, Medizin, Kultur, Wirtschaft, Freizeit) und Mentalitatsgeschichte (Sozialformen, Umgansformen, Sprache).
6,000
초록보기
Die vorliegende Arbeit beabsichtigt, anhand der Analyse des Werkes "Ecotopia" von Ernest Callenbach Bestandteile der modernen literarischen Utopie sowie die Zeitkritik des Autors zu verdeutlichen. Ein Reporter der "Times Post" namens William Weston begibt sich im Auftrag des "White House" auf ein neuerlich entstandenes Land, Okotopia, um es insgeheim zu recherchieren. Im Endeffekt ubt Callenbach implizit scharfe Kritik an den gangigen Missstanden der U.S.A.: die Umweltzerstorung, die Verschwendung von Rohmaterialien, korrupte Konnektionen zwischen den Machthabern und den Finanzriesen, die Zunahme der Krebs- Erkrankungen durch die Benutzung schadlicher Chemikalien usw. Im Vergleich dazu beschreibt Callenbach Okotopia folgendermaßen: Dieses Land ist erstens ein alternativer Staat, der anstelle der Petrolienindustrie und der Kernenergie vor allem Forschung und Anwendung umweltfreundlicher Energien ins Leben ruft und betreibt. Die okotopianische Regierung beabsichtigt zweitens, mit Hilfe einer Lokalisierungspolitik die Bevolkerung zu dezentralisieren, indem sie neue Okodorfer bzw. Okogemeinden staatlich fordert. Parallel zu dieser Planung wird eine Politik der Bevolkerungsverringerung propagiert. Drittens brandmarken die Okotopianer im Hinblick auf Rasse, Alter, Religion und Geschlecht jede Art von Diskriminierung. So verwundert es nicht, dass sie insbesondere gegen die sexuelle Zwangsmoral, welche seit langem in der burgerlich-patriarchalischen Gesellschaft verankert ist, hartnackig protestieren. Kurz: Die oben genannten Sachverhalte involvieren drei gemeinsame Merkmale der literarischen Utopien, die seit der Mitte des 20. Jahrhunderts bestehen: die okologischen Lebensbewegungen, die anarchistische Gesinnung sowie der Feminismus. Allerdings weisen Callenbachs Gesellschaftsentwurfe ein letales Problem auf: Zwar unterscheidet sich das Leben in Okotopia im Großen und Ganzen von der amerikanischen Lebensweise, verzichtet aber im Grunde nicht auf das Prinzip der kapitalistischen Marktwirtschaft. Hier stellt sich die Frage, inwieweit ein wunschenswertes okologisches Leben zu bewerkstelligen ist, wenn ein fremdartiges Land wie Okotopia unter den jeweils mit dem Staatsegoismus gerusteten, kapitalistischen Staaten entsteht? Solange sich Okotopia nach wie vor an ein kapitalistisches Staatssystem klammert, ist es unmoglich, im wahrhaften Sinne des Wortes ein so idyllisches, okotopianisches Leben zu verwirklichen, wie es sich die Okotopianer erhoffen. Dies ware wohl zumindest innerhalb der sich seit Ende der 80er Jahre in Europa anbahnenden, kleinen Okogemeinschaften in die Tat umsetzbar, nicht aber unter der direkten Leitung einer vorhandenen Staatsregierung.

독일어 발음교육을 위한 교수법적 방법론적 제안

박세진 ( Se Jin Park )
한국독일어문학회|독일어문학  57권 0호, 2012 pp. 117-140 ( 총 24 pages)
6,400
초록보기
Fur die Beherrschung der deutschen Aussprache sollten zunachst gute Kenntnisse beider Sprachen, namlich Deutsch als Zielsprache und Koreanisch als Muttersprache bzw. Ausgangssprache, vorausgesetzt werden. In der vorliegenden Arbeit habe ich - basierend auf der kontrastiven Analyse der Laut- und Phoneminventare der beiden Sprachen - Empfehlungen fur didaktisch-methodisch optimale Ubungsbeispiele und fur Ausspracheubungen auf segmentaler Ebene vorgestellt, die zu einer Erleichterung des Fremdsprachenerwerbs beitragen konnen. Die Entwicklung konkreter Beispiele fur eine Ausspracheschulung dient nicht nur als Leitfaden dafur, welche Inhalte koreanische Deutschlernende auf welche Weise fur die Verbesserung ihrer Aussprachefertigkeiten uben sollten, sondern zeigt auch einen Weg auf, wie Deutschlehrer ihre Kenntnisse von Ausspracheschwierigkeiten koreanischer Deutsch-Studenten uber die deutsche Aussprache in der Praxis umsetzen konnen. Da die suprasegmentalen Merkmale im Koreanischen keine distinktive Rolle spielen, sind fur koreanische Deutschlernende weitere Untersuchungen sowohl auf segmentaler Ebene als auch auf suprasegmentaler Ebene notwendig.

유로존의 위기극복과 독일의 정치경제적 위상

박이도 ( Yi Do Park )
한국독일어문학회|독일어문학  57권 0호, 2012 pp. 141-164 ( 총 24 pages)
6,400
초록보기
In diesem Aufsatz habe ich die Ursachen und die Maßnahmen zur Krisenbewaltigung der Eurokrisen analysiert, und dann Deutschlands Beitrage betrachtet. Die zunehmenden Spannungen im Euroraum sind auf drei Ursachen zuruckzufuhren: nicht sanktionierte Tricksereien beim Eintritt in die Eurozone, divergierende wirtschaftliche Entwicklungen zwischen Nord- und Sudlandern und fehlende Haushaltsdisziplin vieler Regierungen. Bestanden bereits bei der Grundung strukturell erhebliche Unterschiede zwischen den Landern der Eurozone, so wurden diese durch die Erweiterung von 11 auf inzwischen 17 Staaten noch vergroßert. Im April 2010 musste ein Rettungspaket fur Griechenland beschlossen werden. Nach dramatischen Sitzungen stellten die Euro-Mitgliedsstaaten und der internationale Wahrungsfonds (IMF) Griechenland Kredite in Hohe von insgesamt 110 Mrd. Euro zur Verfugung. Und um der Spekulation gegen die PIIGS-Staaten (Portugal, Italien, Irland, Griechenland und Spanien) entgegenzutreten und einem moglichen Dominoeffekt vorzubeugen, beschlossen die EU-Staaten im Mai 2010 einen Rettungsschirm. Grundsatzlich sind drei Szenarien fur die Zukunft denkbar: ein Auseinanderbrechen der Eurozone, verstarkte wirtschaftspolitische Integration und Krisenreaktionen wie bisher. Ein Zerbrechen der Eurozone gilt als unwahrscheinlich und politisch ware es ein Dissaster. Im Marz 2012 musste noch ein Rettungspaket von 130 Mrd. Euro fur Griechenland beschlossen werden. Aber der Euro ist zur Zeit noch nicht aus der Krise. Deutschland war im Zug der europaischen Integration bislang eine entscheidene Finanzstutze, angefangen von der Europaischen Wirtschaftsgemeinschaft bis hin zur heutigen Europaischen Union. Am Anfang des 21. Jahrhunderts gibt es weder eine "deutsche Frage" im traditionellen Sinn noch ein "deutsches Problem", sondern nur Fragen uber Deutschland. Im Mittelpunkt der Debatte steht das Verhaltnis Deutschlands zu seinem europaischen Umfeld. Der Beitrag von Deutschland ist entscheidend fur die neueste Entwicklung der Europaischen Union.

사물의 네트워크로 문학 이해하기: 문학네트워크의 구성

오은경 ( Eun Kyeong Oh )
한국독일어문학회|독일어문학  57권 0호, 2012 pp. 165-187 ( 총 23 pages)
6,300
초록보기
Seit der Industrialisierung und Modernisierung der Gesellschaft lauft ein Gespenst unter uns herum, und zwar Artefakte, die technisch hergestellt und als? Dinge`` bezeichnet werden. Der vorliegende Aufsatz thematisert diese ?Dinge, die weder als Subjekt noch als Akteur gehandelt werden, sondern nach den Grundsatzen des Geist-Materie-Dualismus nur zu Objekten und Dingen verurteilt worden sind. Der franzosische Philosoph Bruno Latour und die Akteur-Netzwerk- Thoerie(ANT) haben nichtmenschliche Wesen bzw. Dinge(non-humans) als Akteure begriffen, damit der Subjekt-Objekt-Dualismus durch?menschlich- nichtmenschliche Kollektive` ersetzt werden kann. In dieser Hinsicht lautet die zentrale These der ANT ?non-modern" und ?amodern"(Latour). Das Thema ?Die Literatur der Dinge" bezieht sich daher auf die nonmoderne Auffassung der Literatur, auf deren Grund auch der Literaturbegriff neu artikuliert werden muss. Um die Literatur aus der Perepektive der ANT zu rekonstruieren, greift dieser Aufsatz besonders die Assoziation zwischen dem traditionellen Medium der Literatur und der digitalen Technologie auf und versuchte, einige Akteure wie Bestseller, Literaturpreise, Online-Buchhandlungen wie Amazon, sowie e-books unter die Lupe zu nehmen. Diese werden als Hybriden mit dem Begriff des literarischen Akteur-Netzwerkes assoziiert, der sich zugleich auf eine neue Auffassung von Literatur bezieht. Im Bereich der Literaturwissenschaft findet die ANT zwar praktische, jedoch umstrittene Anwendung und eroffnet vor allem die weitere Anwendungsmoglichkeit, Literatur und nicht-literarische Bereiche zu assoziieren.

바그너의 『트리스탄과 이졸데』에 나타난 광기와 진실한 사랑

이동용 ( Dong Yong Lee )
한국독일어문학회|독일어문학  57권 0호, 2012 pp. 189-213 ( 총 25 pages)
6,500
초록보기
Diese Arbeit untersucht den Zusammenhang zwischen dem Wahnsinn und der wahren Liebe in dem Musikdrama 『Tristan und Isolde』 von Richard Wagner. Als ein Musterbeispiel fur die wahnsinnige, tragische, aber auch wahre Liebe kann dieses Stuck empfohlen werden. Das Liebespaar trinkt den zauberhaften Liebestrank, durch dessen Wirkung die ihn Getrunkenen in die Situation geraten, sich unbedingt lieben zu mussen. Die Liebe, die hier erwahnt ist, ist deshalb wahr, weil sie nicht auf dem egoistischen Standpunkt beruht. Das Liebespaar findet den Sinn und die Kraft fur das Leben, gerade weil es seinen Liebesgegenstand nicht aus den Augen verliert. Wo diese Liebe aber nicht verwirklicht werden kann, verfallen die Liebenden in tiefe und unheilbare Traurigkeit. Sie mussen lieben, aber sie konnen es nicht. Ihre Sehnsucht nach der Liebe ist so groß, dass sie ihr Leben nicht mehr ertragen konnen. Ohne das Liebesgefuhl konnen sie keinen Sinn fur weiteres Leben mehr finden. Die Liebeslehre im Stuck 『Tristan und Isolde』 kann man mit dem Eros- Gedanken bei Platon verglichen werden. Dieser teilt seine Meinung durch die Stimme der Diotima in seinem 『Symposion』 mit, dass man einen einzigen Korper lieben, aber dann auch die Schonheit in den Seelen fur etwas Wertvolleres als die Schonheit in den Korpern halten soll. Das heißt, die korperliche Liebe ist nur ein Ausgangspunkt fur die Liebe, aber sie muss erhoben und zur seelischen geistigen Liebe weiter entwickelt werden. Aber gerade in diesem Punkt gibt es einen Unterschied zwischen Platon und Wagner. Wahrend fur Platon die korperliche Liebe etwas Unbedeutendes ist, erhalt sie bei Wagner den Sinn und die Bedeutung der geistigen Liebe, so dass beide Liebesarten als gleichwertig betrachtet werden. Daruber hinaus ist die Liebeslehre bei Wagner mit der reinen und wahren Liebe bei Schopenhauer vergleichbar. Schopenhauer behauptet, dass Selbstsucht durch Mitleid uberwunden werden soll. Wagner selbst hat das Werk 『Die Welt als Wille und Vorstellung』 gelesen und den Verfasser ein Genie genannt. Er hat namlich den Gedanken von der pessimistischen Lehre fur die reine Liebe Schopenhauers widerstandslos ubernommen. Mit dem Einfluss von Schopenhauer wird das Musikdrama zum Gipfel deutscher Romantik. Diese Tendenz hat die vorliegende Arbeit mit der Interpretation der 『Wesendonck-Lieder』 dargestellt. Außerdem wird die romantische Stimmung mit dem Text des Dramas im Hinblick auf die Nacht, den Garten und die Sehnsucht nach dem Liebestod gezeigt. Wagner hat im Jahre 1852 Mathilde Wesendonck, die Frau von Otto Wesendonck, kennengelernt. Er hielt sie fur seine Muse und liebte sie leidenschaftlich. Er schwankte zwischen der Treue zu seinem Freund und dem sinnlichen Begehren nach dessen Frau. Dieses Gefuhl hat Wager in seinem Musikdrama 『Tristan und Isolde』 dargestellt. Das Motiv, der Gedanke der Liebe und die Zusammenbindung von Wort und Ton lassen dieses Drama als den Hohepunkt in Wagners Schaffen erscheinen, seine Musik als das Schonste, Ergreifendste und Kunstvollste, was Wagner je geschrieben hat.

브레히트의 『코카서스 백묵원 Der Kaukasische Kreidekreis』에 나타난 생산성 개념 고찰

이상욱 ( Sang Uk Rhie ) , 윤태원 ( Tae Won Yoon )
한국독일어문학회|독일어문학  57권 0호, 2012 pp. 215-234 ( 총 20 pages)
6,000
초록보기
Brechts Hauptanliegen in seiner Theorie des Dramas ist die Entwicklung eines nicht-konventionellen Begriffs der Produktivitat. Auch im Kreidekreis steht dieses Konzept wieder im Mittelpunkt. Der Stoff wird Brecht uber das Chinesische vermittelt und zwar durch Klabunds Lehnubersetzung eines chinesischen Singspiels vom Kreidekreis von Li Ssing-dau. Der Begriff der Produktivitat ist von zentraler Bedeutung sowohl im Vorspiel als auch im Hauptteil. Er bildet die Grundlage fur die Entscheidung Azdaks und ist Ausdruck der Un- oder Antikonventionalitat seiner Haltung. Azdak ist ein Lebenspraktiker, der sich an die Verhaltnisse anpasst, aber im fur ihn gunstigen Moment seine Karten ohne Skrupel ausspielt und seinen Beitrag zur Besserung der Verhaltnisse leistet. Fur Grusche, die in einer Zeit der Unordnung lebt, bedeutet Produktivitat Hilfe und Nutzen fur das Kind, das sie gerettet hat. Wer Werte schafft und erhalt, wer dem Leben dient und anderen hilft, ist produktiv. Brecht hat drei Fabeln zu einem Stuck zusammengesetzt: den Streit um das Tal, die Gruschenhandlung und die Azdakshandlung, die zeitlich parallel verlaufen. Azdak und Grusche werden in der Zeit der Unordnung ihrer Verantwortung gerecht. Ihre Hilfsbereitschaft ist die Basis fur ihren Erfolg. Grusche wird das Kind gerade deshalb zugesprochen, weil sie produktiv ist, indem sie das Kind gut erzieht. Ihr Triumph ist ein symbolischer Triumph uber unproduktive Tatigkeit. Durch ihre Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft steht Grusche im Gegensatz zur unproduktiven Gouverneursfrau, und ihr Sieg in der Kreidekreisprobe ist ein einmaliger, nur in einer Zeit der Unordnung moglicher Triumph.
1 2 >