글로버메뉴 바로가기 본문 바로가기 하단메뉴 바로가기

논문검색은 역시 페이퍼서치

외국어로서의 독일어 (DaF in Korea)검색

Deutsch als Fremdsprache in Korea


  • - 주제 : 어문학분야 > 독어학
  • - 성격 : 학술지
  • - 간기: 반년간
  • - 국내 등재 : KCI 등재
  • - 해외 등재 : -
  • - ISSN : 1229-0122
  • - 간행물명 변경 사항 :
논문제목
수록 범위 : 2권 0호 (1997)
8,000
키워드보기
초록보기

외국 문학 교육을 위한 텍스트 종류 및 텍스트 선정 기준에 관한 고찰

오청자 ( Oh Tschong-cha )
6,700
키워드보기
초록보기
본 연구의 목적은 외국 문학 교육을 위한 텍스트 종류 및 텍스트 선정 기준을 숙고하는 데 있다. 이를 위해 우선 국내의 독문학 교육의 실정 및 일반적 경향, 외국 문학 교육의 목표를 간단히 언급한 후에 본 연구의 핵심이 되는 보편적 텍스트 선정 기준을 상술한다. 이 부분에서는 짧은 산문, 특히쿠르츠게쉬히테Kurzgeschichte 가 효과적이고 생산적이며 유용한 문학 교육을 위해 적합하다는 것을 언급한다. 본 연구의 또 다른 목적은 이 글을 읽는 독어 독문학 강의를 담당하는 분들과 독문학 교육 및 어학 교육에 대한의견과 경험을 교환하자는 데 있다. 외국 문학 강의의 일반적인 목표는 언어 능력의 신장, 문학적, 미학적 능력의 확대 그리고 지역 학적 지식의 습득에 있다. 강의 담당자가 외국문학교육의 목표에 상응하고 학습자의 욕구와 관심에 부응하는 텍스트를 선정하는 것은 어렵고도 중요한 과제이다. 그것은 외국 문학 교육의 첫 번째 단계로서 부적합한 교재를 선정했을 경우 효과적인 수업은 물론이고, 학생들의 관심 또한 이끌어낼 수 없다는 인식에 기인한다. 교재를 선정함에 있어서 강의 담당자는 가능한 한 외국 문학 수업의 목표에 적합한 장르의 텍스트를 선택해야 한다. 필자는 현대문학, 그 중에서도 동시대의 짧은 산문인 쿠르츠게쉬히테가 짧은 길이, 개관성(槪觀性)으로 인해 외국 문학 강의의 교재로 바람직하다고 생각한다. 여러 장르 중 쿠르츠게쉬히테가 활발한 토론의 기회를 제공하며 학습자의 의견 형성을 돕는다는 점에서 외국 문학 수업의 중요한 목표인 실용적 차원과 인식 차원에 도달할 수 있다고 보기 때문이다. 교재 선정에 있어서는 구체적으로 다음과 같은 질문들이 제기될 수 있다:텍스트가 해석 및 커뮤니케이션을 가능하게 하는가? 텍스트가 언어 능력신장을 장려하는가? 주제가 무엇인가? 언어적 특징이 무엇인가? 내용 및 언어적 난이도는 어느 정도인가? 배정된 시간에 다룰 수 있는가? 학습자가 선정된 텍스트에 어떤 반응을 할 것인가? 학습자의 예비 지식은 어느 정도인가? 텍스트가 어떤 지역학적 관점을 제공하는가? 이러한 문제들을 감안해서 외국 문학 강의의 목표에 상응하는 교재의 목록을 작성하는 것은 다음 연구과제가 될 수 있겠다.

시간지시와 제이언어습득

권영숙
6,400
키워드보기
초록보기

독어독문학 수업과 지역학 - 지역학의 내용에 관한 논의를 중심으로-

최윤영 ( Choi Yun-young )
6,100
키워드보기
초록보기
Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit dem Bereich ‘Landeskunde’, die im gegenwärtigen curricularen Reformversuch koreanischer Germanistik an Relevanz und Aktualität gewinnt. Dargestellt wird zuerst, wie diese Disziplin in ihrer Geschichte und Realität ein so weites, komplexes Spektrum zeigt, daß es sich um keine einheitlichen Gegenstände handelt. Daran anschließend werden neuere Forschungergebnisse aus dem Bereich DaF sowie Beispiele einiger Landeskundemodelle in der Praxis behandelt. DaF weist bei den unterschiedlichen Betrachtungsweisen in diesem Problemgebiet eine klare Zielsetzung und entwickelte didaktikverbundene Forschungsergebnisse auf. Es stellt sich heraus, daß der Inhalt der Landeskunde mit der jeweiligen Unterrichtssituation in einer engen Beziehung steht und nicht konform zu definieren ist. Deswegen werden in einem Unterrichtsmodell eher die Faktoren, die in der Selektion der Inhalte wichtig sind, als der konkrete Inhalt erörtert. Konkrete Inhalte des jeweiligen Unterrichtes, weiterhin die des Faches, Landeskunde in Korea, ist unserer Situation gemäß weiter zu diskutieren, damit sich das Fach wissenschaftlich etabliert.

독한사전의 사전학적 모델

구명철 ( Koo Myung-chul )
6,200
키워드보기
초록보기
Zweisprachige Wörterbücher lassen sich je nach dem Gebrauch bzw. Zweck der Benutzer in aktive und passive Wörterbücher einteilen. Als passive Wörterbücher bezeichnet man Fremdsprache-Muttersprache Wörterbücher, als aktive hingegen Muttersprache-Fremdsprache Wörterbücher. Deutsch-Koreanische Wörterbücher können dann als passive Wörterbücher angesehen werden. Im Rahmen einer allgemeinen Theorie der Lexikographie von Wiegand werden die Termini ‘Makrostruktur’ und ‘Mikrostruktur’ so verallgemeinert, daß sie für alle Wörterbücher verwendet werden können. Die Makrostruktur wird von der Gesamtheit aller geordneten Lemmata eines Wörterbuches gebildet;die Mikrostruktur ist die Gesamtheit der linear geordneten Angaben eines jeden Wörterbuchartikels, die artikelintern auf ein Lemma folgen. Wörterbücher müssen von ihrem Gebrauch bzw. Zweck her jeweils unterschiedlich organisiert werden:Zur Bildung der Makrostruktur eines Wörterbuches ist z.B. darauf zu achten, ob abgeleitete Wörter als Lemmata eingesetzt werden sollen oder nicht. Beim Deutsch-Koreanischen Wörterbuch als einem passiven Wörterbuch müssen diese als Lemmata eingesetzt werden, da die Ableitungen den Benutzern oft nicht bekannt sind. Für die Bildung der Mikrostruktur des Deutsch-Koreanischen Wörterbuches sind Etymologie und Häufigkeit des jeweiligen Gebrauchs von ausschlaggebender Bedeutung. Was die Anordnungsform der Lemmata und die der artikelinternen Angaben betrifft, weist das Modell des Deutsch-Koreanischen Wörterbuches nischenalphabetische Makrostruktur und semiintegrierte Mikrostruktur auf.

독일어의 한글표기에 관하여

박광자 ( Park Kwang Ja )
6,300
키워드보기
초록보기
Die Germanistik-Forschung in Korea weist bereits eine über ein halbes Jahrhundert währende Geschichte auf. Es werden immer mehr wissenschaftliche Arbeiten in diesem Gebiet publiziert. Trotz eines quantativ explosionartigen Anwachsens ist in den zahlreichen auf Koreanisch geschriebenen wissenschaflichen Arbeiten oft zu beobachten, daß deutsche Eigennamen wie Personen- und Ortsnamen nicht einheitlich ins Koreanische umgestzt werden, obwohl es dafür eine vom Staat vorgeschriebene orthographische Norm gibt. In dieser Arbeit werden folgende drei Punkte diskutiert: 1) Prinzipien für die orthographische Umsetzung des Deutschen ins Koreanische nach der vom Staat vorgeschriebenen Norm (auf Grund der vom Kultusministerium angekündigten Regelung, Klausel 85-11) 2) Beispiele für unkorrekte Umsetzungen die sich von der Norm abweichen, und mögliche Gründe für diese Abweichungen 3) Einige Probleme beim derzeit geltenden Umsetzungssystem Ziel dieser Arbeit ist es, gemeinsame Interesse der koreanische Germanisten am Problem der koreanischen Umsetzung des Deutschen zu wecken und weiterführende Diskussionen anzustoßen.

독일어의 쌍접속사 연구

김연찬 ( Kim Youn-chan )
6,200
키워드보기
초록보기
In dieser vorliegenden Arbeit möchte ich zeigen, daß der erste Teil der sogenannten paarigen Konjunktion kein Teil der Konjunktion ist, sondern deren Korrelat. Diese Analyse ist insofern im Vorteil, als man (1) die paarige Konjunktion wie "weder-noch" und den festen Ausdruckskörper wie "zu-als daß" vom kosequenten Gesichtspunkt aus in der gleichen Weise analysieren kann. Die Gründe für meine These der Korrelat-Konjunktion-Verbindung sind: a. Die Ausdruckseinheiten, die die gleiche Struktur haben, müssen derselben Kategorie angehören. Das gilt auch für die Analyse der Gruppen (1) und (2). b. Der erste Teil der paarigen Konunktion ist relativ frei beweglich. Nur der zweite Teil hat einen festen Platz im Satzgefüge. c. Bei der Verbindung mehrerer Einheiten wird nur der zweite wiederholt. Je nach den Eigenschaften der Konjunktionen ist das Korrelat entweder fakultativ oder obligatorisch: - fakultativ:so-daß/wie, entweder-oder, zwar-aber etc. - obligatorisch:Negationswort-noch/sondern, je-desto/um, so+ 비교급, insofern/insoweit/um so+비교급-als, zu/비교급-um zu/als daß etc. Schließlich möchte ich versuchen zu zeigen, daß die Konjunktion "noch" nicht das Vorfeld sondern das Vor-Vorfeld besetzt, wo nur die koordinierende Konjunktion (KK) aber nicht die subordinierende (SK) eintreten darf. Das erweist sich als wahr aufgrund des Satzes "Er erinnert sich, daß er mich weder besucht hat noch daß ich ihn besucht habe. Die deutsche Grammatik erlaubt nicht, daß zwei Konjunktionen des gleichen Typs nacheinander stehen. Deshalb steht die noch-daß-Verbindung nicht in der Form von SK-SK, sondern von KK-SK. Aber das Problem, warum das Vorfeld im Satz "Sie brauchte weder Hilfe, noch [ ] bat sie um Rat" unbesetzt bleiben soll, ist noch zu lösen. Dies soll in einer weiteren Forschungsarbeit behandelt werden.

독일어 파열음과 마찰음의 발음교육 연구

정완식 ( Chung Wan Shik )
6,600
키워드보기
초록보기
Für diejenigen Fremdsprachenlernenden, die gerade angefangen haben, sich völlig fremde Laute anzueignen, ist vor allem das muttersprachliche Lautsystem die größte Barriere, die überwunden werden muss. Es hat sich für Anfänger als effektiv erwiesen, während dieser Anfangsphase zunächst auf segmentaler Ebene für sie fremd klingende Laute zu üben und dann die einzelnen Laute in Wörtern und als nächster Schritt in Sätzen sowie Texten unter Berücksichtigung der Wortakzente und Satzmelodie zu verfeinern. Dabei sollen ständig die Lautsysteme der Zielsprache und der Ausgangssprache auf phonemischer und auch allophonischer Ebene miteinander kontrastiert werden, um jeweils einen negativen oder positiven Transfer zwischen den beiden Sprachen und daraus resultierende Fehler bzw. Korrekturmöglichkeiten ermitteln zu können, was zu den wichtigsten Aufgaben des Lehrers beim Aussprachenunterricht gehört. Denn die Aussprache des Lehrers ist gerade für “blutige Anfänger” ein absolutes Vorbild, an das sie sich orientieren müssen und wollen. Der Lehrer soll daher möglichst ausreichende Kenntnisse über das Lautsystem der Zielsprache und ferner auch der Ausgangssprache besitzen. Anderenfalls kann ein Aussprachefehler nicht richtig erkannt und korrigiert werden, was zur Folge haben kann, daß die Lernenden keine Möglichkeit mehr haben, sich Standardaussprache anzueignen. Leider finden sich aber oft Lehrer, die den Wert eines (gesonderten) Ausspracheunterrichts verkennen oder sogar unterschätzen. Angesichts dieser Problematik wird in dieser Arbeit versucht, zu untersuchen, welche Aussprachefehler die koreanischen Germanistik- studierenden, insbesondere Anfänger ohne Vorkenntnisse über die deutsche Phonetik, beim Erlernen der deutschen Aussprache zeigen und wo die Ursachen liegen. Ziel ist es, ihnen mit Hilfe der auditiven oder visuellen Mittel für sie möglichst allgemein verständliche Korrekturanweisungen zu geben und damit den Einstieg in das für sie bisher unbekannte Lautsystem zu erleichtern. Als Untersuchungsgegenstand werden hier die Plosive und Frikative gewählt, da man hier am meisten Schwierigkeiten sowie Fehlertypen zeigt.
1